Hallo ihr Lieben,

ich möchte diesen Blogeintrag nutzen, um euch einen kleinen Einblick in unser letztes und erstes Schneeshooting diesen Jahres zu geben. Die Fotos wären viel zu schade, um nicht gezeigt zu werden ❄️ Dieses Mal nicht mit pferdigem Model, sondern mit zwei ganz besonderen Hunden vor der Kamera: Nalani & Lennox. 

Zum deutschen Schäferhund Lennox gehört Besitzerin Linda – und nein, ich spreche nicht von mir in der 3. Person – sondern meine eine frühere Arbeitskollegin von Alex aus Zeiten ihrer Ausbildung.

Die beiden haben sich ganz spontan vergangene Woche im Oberbergischen Kreis getroffen, als es hieß „ES SCHNEIT!!“. Die Chance musste sofort genutzt werden! Hier in Köln und Düsseldorf haben wir nur schnell schmelzenden Schneeregen bewundern dürfen, da klingt eine eingeschneite Naturlandschaft doch deutlich verlockender.

Fotografiert hat Alex hier hauptsächlich mit der Nikon D750 und der 180mm Festbrennweite von Sigma. Die folgenden Bilder beweisen wie vielseitig dieses Makro Objektiv doch sein kann – aber seht selbst …

Metadaten: 3,5F | 1/1000 | ISO 500

Supergirl Nalani steht hier in einer wundervoll eingeschneiten Waldlichtung. Alex und Linda haben diese Location gewählt, da durch den doch engeren Pfad die mit Schnee bedeckten Bäume und Sträucher am Rand des Weges schön ins Bild hereinragen und dieses links und rechts begrenzen. Außerdem bietet der geradeaus verlaufende Weg eine schöne Tiefe im Hintergrund und dynamische Linien, die in die Flucht führen und dem Bild dadurch mehr Dreidimensionalität verleihen.

Metadaten: 3,5F | 1/640 | ISO 800

Ein weiterer Pluspunkt der nahe gelegenen, eingeschneiten Bäume am Wegesrand ist der, dass man den Schnee so schön von den Ästen schütteln kann 😉 So konnte für das Bild von Lennox kurzerhand künstlich vom Himmel fallender Schnee erzeugt werden. Eine praktische Idee, oder? Hier hat Alex im Vergleich zum vorherigen Bild von Nalani die Verschlusszeit etwas verringert und den ISO Wert erhöht, da Lennox’ Fell doch deutlich dunkler ist als das von Nalani und somit auch seine Fellstruktur im weißen Schnee gut zur Geltung kommt.

Hier habe ich noch ein Vorher-Nachher Bild für Dich. Man sieht, dass bereits im Out-of-Cam Foto die Fellstruktur von Lennox erkennbar ist, sein Fell allerdings noch etwas dunkel und glanzlos aussieht. Daher wurde hier in der Nachbearbeitung aufgehellt und auch die Intensität seiner Augenfarbe etwas hervorgehoben.

Metadaten: 3,5F | 1/1250 | ISO 500

Dadurch, dass die Bäume im Baumkronenbereich enger zusammengewachsen sind, konnte Alex auch leicht vom Boden aus nach oben zielen und Nalani im Sprung fotografieren. Anstatt eines wolkigen, ausgebrannten Himmels im Hintergrund, konnte auch hier ein spannendes Bild mit Hintergrundstruktur aufgenommen werden.

Bei Bewegungsfotos kommt es auf eine schnelle Verschlusszeit der Kamera an, damit die Bewegung scharf und ohne Verwacklungen eingefroren werden kann – das war in diesem Fall mit einem Wert von 1/1250 möglich.

In diesem Bild hat Alex in der nachträglichen Bildbearbeitung die helfende Hand von Linda aus dem Bild retuschiert – DER Trick, um Nalani zum Springen zu bringen. Wenn Du wissen möchtest wie auch Du solche Retuschen mit Adobe Photoshop durchführen kannst, können wir Dir unser neues Videotraining “Mein Workflow Vol. II” empfehlen. Weitere Infos findest Du HIER.

Der Trick, den Nalani hier gerade vorführt, heißt übrigens TOUCH. Hierbei hat Nalani gelernt Dinge mit den Pfoten zu Berühren oder zu greifen – in dem Fall sollte sie die Hand von Linda berühren. Auf unserem Instagram Kanal @diefotografenhunde zeigen wir euch regelmäßig Einblicke in unser Trainingsprogramm und unseren Hundealltag. Schaut doch gerne mal vorbei!

Metadaten: 4,0F | 1/1250 | ISO 1250

Durch eine Blende von 2.8F kann eine super schöne Unschärfe im Bild erzeugt werden. Hier liegt der Fokus auf Lennox’ strahlenden Augen und Nalani ist „nur“ schönes Beiwerk im Hintergrund– ein toller Moment, findet ihr nicht?

Metadaten: 4,0F | 1/840 | ISO 500

Die Besonderheit des Objektivs liegt in seiner Makro Funktion. Trotz der doch höheren Brennweite kann man unglaublich nah ran ans Motiv – so kann Lennox’ undurchdringlicher Blick besonders intensiv abgebildet werden. Alex hat hier übrigens Blende 4 gewählt, da sie die kompletten Augen scharf abbilden wollte und nicht nur einen Teilbereich, auf dem der Fokus liegt.

Metadaten: 6,3F | 1/500 | ISO 800

Eines meiner Lieblingsbilder aus diesem Shooting! Ist der Moment nicht goldig? Als würde uns Lennox in dem Moment die Zunge rausstrecken und uns mit dieser Grimasse ein Lächeln ins Gesicht zaubern wollen.

Metadaten: 4,0F | 1/1000 | ISO 1250

Nalani & Lennox – das neue Dreamteam? Das darf Ace bloß nicht erfahren 🐶 Hier hat Alex mit Blende 4 gearbeitet, um beide Hunde im Vordergrund scharf abgelichtet zu bekommen, den Hintergrund aber unscharf verschwimmen zu lassen. Hier haben die beiden Hundemamis besonders darauf geachtet, dass beide Hunde auf einer Höhe nebeneinander stehen. Denn nur so kann die gleichmäßige Schärfe des Bildes ermöglicht werden.

Du kannst von den Bildern nicht genug bekommen? Dann geht es Dir genau so wie mir! 🥰 
Hier findest Du noch eine kleine Auswahl an Bildern des vergangenen Schnee Tages. Ob es wohl der letzte und einzige verschneite Tag in diesem Jahr sein wird? Ich hoffe nicht! 

Wie findest Du den Winter? Magst Du die Kälte oder freust Du Dich schon auf den bevorstehenden Frühling und Sommer? Schreib es uns gern in die Kommentare ☺️

Wie Du merkst lieben wir Schneeshootings! Sollte es bei Dir in nächster Zeit schneien, scheue Dich nicht uns zu kontaktieren. Gern senden wir Dir ganz unverbindlich unsere Shootingpakete mit allen weiteren Informationen per Mail zu. Melde Dich dazu gern über unser Kontaktformular über www.alexandraevang.de/kontakt bei uns.
Wenn Schnee fällt, muss es manchmal schnell gehen. Du erreichst Alex auch persönlich auf dem Handy unter 01705122129.

Alles Liebe
#teamalexandraevangphotographie Linda