Beiträge

Muss es immer die rosa Kirschblütenallee sein oder der atemberaubende Sonnenuntergang am Meer?

Nicht immer stehen Dir bei einem Fotoshooting „besondere“ Hintergrundlocations zur Verfügung. Wahrscheinlich wirst du meistens bei einem Shooting immer ins kalte Wasser geschmissen, weil du nicht weißt wie es vor Ort aussieht und dir dann ganz schnell eine tolle Stelle suchen musst, an der ihr fotografiert?

Das kannst Du vermeiden! 🙂

Lass dir von deinem Kunden ein paar Tage vor dem Shooting einige Handyaufnahmen verschiedenster Stellen um euren Treffpunkt herum zuschicken. Wenn ihr am eigenen Stall fotografieren solltet, dann bieten sich Fotos von den umliegenden Pferdeweiden, angrenzenden Waldrändern oder Feldern an. So kannst du dir bereits vor dem Shooting einen Überblick über die Lage vor Ort verschaffen und dir überlegen, welche Stellen sich am besten eigen würden. So kann dem Zeitdruck bei der Suche nach einer passenden Location entgegengewirkt werden und die gesamte Atmosphäre wirkt nicht so gestresst.

Jana & Ahyoka - Kundenshooting in der Schweiz

Doch was ist, wenn sich einmal nichts Passendes findet? Wenn sich dein vierbeiniges Model nicht vom Hof traut? Dann bleibt oft nur eine Alternative: Der Reitplatz.

Du glaubst gar nicht wie viele unserer Fotos auf Reitplätzen entstanden sind. Oftmals bietet sich aus verschiedensten Gründen keine andere Möglichkeit oder der Reitplatz wird andererseits auch genau gezielt als Shootinglocation ausgewählt, da dieser eine tolle Kulisse bietet.

 

Was ist bei Fotos auf dem Reitplatz zu beachten?

Das Objektiv

Nicht jeder Reitplatz umfasst 60 x 40m in der Größe, um durch die schöne Tiefe eine tolle Unschärfe im Hintergrund erzeugen zu können. Daher ist bei kleineren Reitplätzen zu beachten, dass mit einer angepassten Brennweite fotografiert wird. Stehst du mit deinem Lieblingsobjektiv, zum Beispiel einer 300mm Festbrennweite, auf einem kleineren Reitplatz, kannst du maximal schöne Detailfotos des Kopfes oder Auges deines Pferdes machen – mehr wirst du in deinem Sucher auf dieser kurzen Distanz nicht erkennen können.
Um trotz eines geringeren Abstandes zum Motiv eine schöne Unschärfe im Hintergrund erzeugen zu können, nutze immer die maximale Brennweite deines Objektivs (beispielsweise Brennweite 200mm bei einem 70-200mm Objektiv). Wähle dein Objektiv dementsprechend so, dass du mit deinem Bildausschnitt zufrieden bist und immer auf der maximalen Brennweite fotografieren kannst. So kannst du auch bei wenig verfügbarem Raum eine Grund-Unschärfe im Bild generieren.

Der Bildausschnitt

Je enger du den Bildausschnitt wählst, desto weniger wird man erkennen können, dass das Foto auf einem Reitplatz entstanden ist. Manchmal befinden sich im Hintergrund störende Elemente, die so gut ausgeblendet werden können.

Bei Ganzkörper-Aufnahmen befindet sich oftmals der Zaun der Reitplatzbegrenzung im Hintergrund. Dieser lässt sich in manchen fällen gut wegretuschieren. Wenn du lernen möchtest wie das funktioniert, dann empfehlen wir dir unseren kommenden Bildbearbeitungsworkshop in Düsseldorf am 09.02.2020. Weitere Infos dazu findest du HIER.

In der Nachbearbeitung lassen sich störende Elemente im Hintergrund entfernen

Würdest du bei diesen Fotos vermuten, dass sie auf dem stalleigenen Sandplatz aufgenommen worden sind?

Der Wohlfühlfaktor

Wie bereits zuvor erwähnt, verlassen manche Pferde und Ponys ungern das Stallgelände. Auch jüngere Pferde und Fohlen bleiben lieber in gewohnter Umgebung – hier bietet der Reitplatz eine tolle Möglichkeit als Shootinglocation.

Aber auch erfahrenere Pferde bieten gelernte Lektionen wie das Liegen oder Steigen nochmal eher auf gewohntem Gelände an. Der Vorteil beim Liegen ist hier der, dass der Boden durch den Sand schön weich gepolstert ist und zusätzlich keine Grasquelle in direkter Reichweite steht. 

Gerade bei verfresseneren Pferden bietet der Sandboden einen großen Vorteil. Ihr habt die Möglichkeit viel intensiver beinander zu sein, ohne große äußere Ablenkung.

Für viele Pferde ist der Reitplatz ein Ort zum “arbeiten”. Oftmals erleben wir es, dass Pferde bei Fotos dem Reitplatz viel aufmerksamer sind und auf ihren Besitzer achten – eine tolle Shootingatmosphäre.

Christine & Altanero - Kundenshooting in der Schweiz

Eine letzte Anmerkung habe ich noch für Dich:

In den meisten Ställen ist es so, dass der Reitplatz öffentlich von jedem Pferdebesitzer genutzt werden kann. Sollten sich andere Reiter auf dem Platz befinden, spreche dich mit diesen ab, ob es in Ordnung ist, dass ihr dort eure Fotos macht. Kommunikation ist das A und O. Vielleicht kann dir dein Model auch eine Empfehlung geben wann der Platz eher leer oder belegt ist – an diesen Zeitangaben kann man sich gut orientieren. An einem sommerlichen Sonntagnachmittag ist bestimmt mehr los im Stall als Montag früh zum Sonnenaufgang 🙂

Fotos auf dem Reitplatz können so vielseitig sein! Von feinen Detailaufnahmen oder Reitbildern bis hin zu Kuschelportraits ist alles möglich 🙂

Und jetzt wünsche ich Dir viel Spaß beim Umsetzen Deines nächsten Reitplatzshootings!

Wir freuen uns darauf unter dem Instagram Hashtag #alexandraevangphotographiefollower von deinen Bildern zu sehen 🙂

Alles Liebe
#teamalexandraevangphotographie Linda

Am 20.10.2019 Wunscherfüllung Tag – Tag X sozusagen – vielleicht könnt ihr mich da verstehen. Wisst ihr, ich schaue die Sendung „Tiere suchen ein zu Hause“ einfach schon immer, immer! Als ich noch nicht selbständig war und bei meinen Eltern gewohnt habe tatsächlich pünktlich um 18.15 Uhr am Fernseher, heute meist ganz entspannt nachträglich in der WDR Mediathek.

Ich finde das ganze Format wichtig und sehr wertvoll – es werden tolle Themen vorgestellt zauberhafte Hunde und am meisten Berührt ich schon immer die Rubrik „zu Hause gefunden“, da wurde nicht nur einmal mit Taschentücher vor dem Bildschirm gesessen.

Nun durften wir selber ein Teil der Sendung sein.
Micky’s kleiner Beitrag „die Magie von alten Hunden“ hat mittlerweile fast eine halbe Millionen Aufrufe auf Facebook erreicht, heute wurde unser zu Hause gefunden dort ebenfalls geteilt und den kompletten Bericht könnt ihr für ein Jahr, bis zum 19.01.2021, in der WDR Mediathek anschauen. Schaut am besten mal beim WDR, Sendung verpasst, 19.01.2020, Tiere suchen ein zu Hause, zu Hause gefunden „Micky & Nalani“.

Auch Simone Sombecki durfte ich im Vorfeld persönlich kennen lernen, allerdings unabhängig von unserem Dreh. Sie ist wie die Meisten von Euch sicher wissen die Moderatorin der Sendung. Marko & ich hatten die große Freude sie zu Hause im Bergischen zu besuchen und neue Portraits für ihre Autogrammkarten zu machen. Gebucht waren wir ganz offiziell über den WDR und es war eine große Freude Simone selber, aber auch ihre zwei Herzenshunde „Vivi & Granny“ kennen zu lernen. Simone ist eine wunderbare Frau und ich bin wahnsinnig dankbar für die Möglichkeit, die mein Leben mir hier geschenkt hat.

Den Beitrag für „zu Hause gefunden“ haben wir dann bei uns in Düsseldorf gedreht.
Die Anfrage kam ca. 2 Wochen vor Drehbeginn rein, inklusive einen langen Telefonat mit Redakteurin Katja Diepenbruck. Für das Datum an sich mussten wir relativ spontan sein, eingeplant wurde ein ganzer Tag und Katja hatte den Wunsch gerne auch am Stall zu drehen um zu zeigen wie Micky & Nalani uns im Alltag, aber natürlich auch auf der Arbeit begleiten.

Ich hatte hierfür Hanna angefragt mit der ich schon öfters gearbeitet habe. Sie hat einfach so ein wunderbares Verhältnis zu ihren Tieren und der Stall ist nur ein paar Kilometer Fahrtzeit von uns weg.
Verabredet für den Drehstart waren wir um 10 Uhr morgens, Katja kam in Begleitung von zwei Männern, einmal Ton, einmal Kamera.

Vor dem Dreh war ich nochmal mit den Hunden im Wald unterwegs, ich wollte die Zeit noch einmal für uns nutzen. Zum Gedanken sammeln und genießen und alleine der Sonnenaufgang versprach großartiges für die darauf folgenden Stunden.

Schön war, dass ich den Dreh für euch auch ein wenig via Instastory begleiten durfte und ihr so schon einen ganz gute Einblick hinter die Kulissen bekommen konntet. Vielleicht habt ihr das Ganze auf @alex_lovesnelly verfolgt?!

Bei uns zu Hause gab es dann zum Start einige O-Töne, die durch Fragen, die Katja gestellt hat entstanden sind. Puhhh.. bei der ersten liefen dann erst einmal ein paar Tränen. Nelly war mir an diesem Tag ganz besonders nah. Ein schönes Gefühl, aber eben auch ergreifend.
Die Hundemädels wurden anschließend in ihren Körbchen und auf mit uns auf der Couch gefilmt und wir haben die Szene nachgestellt in der wir dem Tierheim Wermelskirchen schreiben, welches uns Nalani vermittelt hat.

In der Mittagspause sass ich dann mit Katja zusammen und wir haben überlegt welche Bilder für den Dreh passen könnten. Sie hatte sich schon im Vorfeld in bestimmte verliebt und abends als wir den Dreh abgeschlossen habe, habe ich ihr noch einiges zusammen gestellt (Foto – und Video) welche dann auch im Hauptbeitrag zu sehen waren und das Ganze wundervoll abgerundet haben.

Anschließend ging es weiter zum Stall. Frisch war es, dass Wetter generell aber total auf unser Seite. Hanna stand mit ihrer Stute Tucker vor der Kamera, Nalani und Micky waren süss wie eh und je und man hatte gar nicht das Gefühl, dass hier gerade so viel Action passiert und Menschen um uns rum sind, die uns filmen. Auch mit Jesus, einem süßen Shetlandponywallach wurde noch gedreht, die Szenen sind wie einige andere auch aber nicht im finalen Bericht gelandet. Hier einfach aus Zeitgründen, für den Bericht steht ja nur ein bestimmtes Zeitkontingent zur Verfügung.

„Final entstanden ist ein Film, den wir in 20 Jahren bestimmt noch schluchzend anschauen werden, auf den ich wahnsinnig gespannt bin, der hoffentlich genau das rüber bringt was wir fühlen: Wie großartig #Tierschutzhunde sind, wie toll „alt & jung“ sich ergänzt und wie wertvoll es ist das Leben mit diesen zauberhaften Seelen teilen zu dürfen. Die Mädels haben es auch sichtlich genossen im Vordergrund zu stehen – ich glaube es gibt so viel tolles Material und bin einfach wahnsinnig gespannt wie alles aussieht, wenn es fertig ist – und sind jetzt alle hundemüde.“ (20.11.2019)

Mickys Vermittlungsfoto
Micky heute - eine aufgeweckte Flauschkugel

Wir wussten übrigens auch lange nichts. Weder wann der Dreh ausgestrahlt wird noch welche Szenen verwendet wurden und sassen dementsprechend am Sonntag alle gebannt vor dem Bildschirm.
Das Ergebnis war und ist nach wie vor sehr überwältigend für uns. Da liefen sie schon wieder die Tränen. Katja hat alles ganz toll zusammengestellt und es kommt einfach die Liebe rüber, die wir füreinander empfinden.
So entstand eine Erinnerung an die Zeit, die wir mit Nalani und Micky haben, die uns niemand niemals mehr nehmen kann und es ist definitiv auch eine spannende Erfahrung sich mal so von der anderen Seite, vor statt hinter der Kamera zu sehen.

Meist sind es wir, die solche Erinnerungen entstehen lassen, nun selber dieses große Glück erfahren zu haben macht mich nach wie vor ein wenig sprachlos und einfach sehr sehr dankbar. Ob da Nelly ihre Pfoten im Spiel hatte?!

Danke liebes #TSEZ – Team vor allem auch an Dich Simone für deine tolle Arbeit – Danke an dich liebe Katja für das super schöne und entspannte durch den Tag begleiten. Danke an Kamera & Ton für den Einsatz und Danke an Dich Hannah! ….fürs schon um 10 Uhr am Stall sein um Tucker zu schrubben, für deinen tollen Einsatz und einfach, dass du an unser Seite warst! Danke, dass wir bei euch am Stall so unkompliziert zu Gast sein durften und Danke an alle, die dabei waren.

Zum weiterlesen ein paar Worte und Zeilen von Micky, die ich in Ihrem Namen weitergeben soll.

Vermutlich geht ihr, die Leser dieses Blog, eh mit offenen Augen und Herzen durchs Leben, trotzdem ist es uns am Herzen die hohe Reichweite die es aktuell durch TSEZ gibt zu nutzen und diesen Text über unsere Hündin Micky in ihrem Namen loszuwerden!

“Micky möchte, dass ihr keine Billigwelpen Produktion unterstützt in dem ihr keine Hunde von Ebay, aus dem Kofferraum oder sonst wo kauft! Bitte tut das nicht.”

Ja es ist verlockend, ja Welpen sind zauberhaft ABER bitte denkt auch an die Folgen für die Elterntiere. Denkt ein paar Schritte weiter, denkt an die Folgen die nach kommen können. Viele Welpen werden schnell krank.. das Geld was ihr beim kauf von solchen “Vermehrerrassehunden” gespart habt könnt ihr ganz schnell wieder los sein… Das ganze ist eine gruselige NeverendingStory.
Denkt an die Elterntiere. Missbraucht und gehalten in irgendwelchen Verschlägen. Bei Micky war es wohl eine Garage in Frankreich. Ein Loch.

Wir schreiben das Jahr 2020! Hört auf damit. Lasst es nicht zu!!
9 Jahre missbraucht, 2 Jahre bei einer Familie in Belgien, mit 11 Jahren wieder beim Verein abgeben, weil man “mit ihr nicht klar kam” – so kam sie zu uns. Wir waren damals die einzigen Interessenten.
Heute würden sie so viele sofort nehmen. “OMG ist die süss….” Natürlich ist Micky einzigartig ABER es gibt noch viel mehr “Micky’s” da draußen. Hunde, die es verdient haben nur einmal im ihrem Leben geliebt zu werden. Für immer!

“Micky” hat ihr Lächeln gefunden und steht mir ihrer Geschichte für so viele weitere Hunde.
Und ihr seht: Auch alte Hunde leben lange. Im Sommer ist sie 5 Jahre bei uns. Eine lange Zeit für ein abgeschriebenes Tier. Kein Ende in Sicht.

Und ihr wisst: Nicht die länge der Zeit Zeit zählt, sondern die Qualität dieser. Jeden Momente genießen. Jeden Tag mit Liebe füllen.

Ich weiß man hat bei der Adoption von alten Hunden Angst weil sie nicht lange bei euch sein könnten (!) … könnten. Ich meine ihr seht Micky – es geht auch anders.
Natürlich ist das keine Garantie Sie hatte in der Zeit in der sie bei uns Lebt zwei Op’s. Die Erste hat sie fast nicht überlegt. Op’s die sein mussten.
Es können Kosten auf einen zukommen mit denen man rechnen muss – es kann anstrengend werden – auch das ist kein Geheimnis.

ABER es ist ein Versuch wert. Ein Versuch mit dem ihr ein Leben verändert, Euer Leben bereichern und zeigen was es heißt im “HIER und JETZT zu sein”

NEIN zu Vermehrern, ihr solltet euch schämen und JA zu alten Hunden. …. Unendlich viel Liebe an dich Micky. Deine Familie.

p.s.: DANKE an alle für die lieben Worte und Zeilen – und vor allem Danke an alle Menschen, die sich so wunderbar im Tierschutz engagieren, die den Beitrag geteilt und repostet haben und auch alten Hunden wie Micky ein zu Hause geben. Und DANKE an alle, die ihr Tier nicht (!) abschieben “nur weil es alt ist” auch das hört und liest man leider noch viel zu oft… schön, dass es euch gibt. Menschen mit Herz und Verstand.

alles liebe, Micky, Nalani, Marko & Alex

Bilder voller Emotionen, Bilder die im Gedächtnis bleiben, Bilder die berühren.
Aber wie entstehen diese?

Ein neues Jahr, ein neuer Workshop mit einem neuen Konzept.
Wir tüfteln schon länger dran, jetzt freue ich mich dieses mit Euch teilen zu können und bin riesig gespannt wie dieses bei Euch ankommt.

So viel vorab, es wird blumig!

Stattfinden wird der Tagesworkshop in Geldern (Kreis Kleve) und zwar in Kooperation mit Nicole Heyduk. Ihr Name sagt Euch bestimmt etwas, wenn ihr an Einhörner denkt. Sie ist einfach eine EinhornKoryphäe.

Kennengelernt habe ich diese menschliche Fee vor vier Jahren. Damals haben wir für MEINEN IMAGEFILM zusammen gearbeitet. Sie hat das Einhorn und auch das wundervolle Wildpferd gestylt. Seitdem sehen wir uns regelmäßig, arbeiten zusammen. Vor – und Hinter der Kamera.

Falls ihr sie bis dato noch nicht kennt kann ich Euch hiermit versprechen, dass ihr sie auf jeden Fall ins Herz schließen werdet. Nicole ist kreativ, herzlich und ein absoluter Profi!

Nicole & Joker am Strand von Nieuwvliet

DAS BEKOMMT IHR

  • Einen Tag, der mit viel Herzblut organisiert und durchgeführt wird.
  • Eine persönliche und freundschaftliche Atmosphäre
  • ca. 10 Stunden Input in einer kleinen Gruppe (max. 8 Teilnehmer, 2 Trainer für Fotografie + Bildbearbeitung, + Nicole Heyduk)
  • Zugang zu einer internen Workshopgruppe auf Facebook zum weiteren Austausch
  • ein Handout zum Mitnehmen mit Screenshots von meinem Workflow und viel Platz für Deine eigenen Notizen.
  • Einen Fragebogen vor dem Kurs zur optimalen Vorbereitung
  • Verpflegung und Getränke
  • Wundervolle Pferde und Menschen vor der Kamera
  • Eine Location auf der ein Magnolienbaum steht (extra organisiert für unseren Kurs)
  • … und Blumen als wunderbare Accessoires an unseren Teams inkl. Workshop dazu.
Alex steht euch während des gesamten Workshops mit Rat und Tat zur Seite

DIE FAKTEN

Datum: 29.03.2020 (Sonntag) *
Teilnehmer: mind. 6 max. 8
Dauer: 10.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr **
Preis: 490,00€ inkl. MwSt. pro Person ( 411,76€ Preis ohne MwSt.)

*Achtung (!) der Kurs ist für den 29.03 geplant, sollte an diesem Tag die Magnolie noch nicht blühen schieben wir den Kurs auf den 05.04.2020 (Sonntag) – ihr solltet also an beiden Tagen Zeit haben.
Wir sagen Euch rechtzeitig bescheid, ihr wisst ja wie die Natur so tickt, da kann man nie so ganz genau planen, wenn man bestimmte Vorstellungen hat.

** Die Zeiten können sich je nach Wetter noch einmal kurzfristig ändern, hier bekommt ihr kurz vorher eine Mail von uns.

Schon während des Kurses, schauen wir uns gemeinsam die Bilder auf unseren Kameradisplays an

DER INHALT

Kurz zusammen gefasst lernst du in diesem Kurs, wie ich meine Bilder bearbeite (CameraRAW + Photoshop CC), welche Einstellungen ich beim fotografieren nutze und wie ich meine Teams vor der Kamera platziere UND durch unser Special mit Nicole auch wie du Blumenkränze bindest.

Du wirst in diesem Tagesseminar die Möglichkeit haben einen wunderbaren und ausführlichen Einblick in meine Arbeitsweise zu bekommen.
Mit viel Liebe, Professionalität, Erfahrung und ohne Geheimnisse.

Du erfährst auch warum ich etwas mache, beispielsweise bestimmte Farben während der Bildbearbeitung wähle oder störende Elemente eliminiere.

Zusätzlich wird es einen Einblick in einige Vorher / Nachher Bilder geben, anhand derer ich Dir erkläre, welchen Bildausschnitt ich gewählt habe und warum genau das so wichtig ist.
Du wirst sehen wie meine RAW – Daten aus der Kamera kommen, welche Einstellungen ich verwendet habe und wie die Situation vor Ort war.

Die Kommunikation zwischen Deinem Team und Dir ist das A&O ist – Ich erkläre Dir warum und lasse Dich erleben warum die Pferdefotografie/die Verbindung zwischen Pferd & Mensch so besonders ist.

Im Fotografieteil erzähle ich Dir nicht nur welche Kamera Einstellungen ich nutze, sondern helfe Dir bei Deinen Bildausschnitt zu finden, zeige Dir wie ich Mensch & Pferd anleite und welche Location ich aus welchem Grund wähle. Du wirst die Möglichkeit haben mich komplett in meinen Element zu erleben und kannst mir natürlich jederzeit Fragen dazu stellen.

Marko ist ebenfalls mit vor Ort – Er weiß alles was ich weiß, ist nicht nur mein Herzensmensch, sondern auch meine rechte Hand und wird als zusätzliche Unterstützung wie so oft Gold wert sein. So wirst Du Dir niemals hilflos oder gar verloren vorkommen.

Bevor wir mit diesen Elementen starten wird der Nicole einen spannenden Einblick in ihre Arbeit geben. Sie zeigt Dir wie sie Blumenkränze bindet, hat einige Tipps auf Lager und steht für sämtliche Fragen zur Verfügung. Das wird nicht nur super kreativ, sondern auch mega interessant und ist einfach mal etwas ganz anderes. So wirst Du nicht nur bei diesem Kurs den selbst kreierten Schmuck nutzen können, sondern weißt auch gleich wie so etwas geht um es später für Dich selbst umsetzen zu können.

Alex in ihrem Element - Eine kurze Gruppenbesprechung während das Model sich neu platziert

SO KANNST DU DICH VERBINDLICH ANMELDEN:

Schicke uns eine Email mit dem Betreff „Workshop in Geldern, ich bin dabei“ an: info@alexandraevang.de

Der Inhalt Deiner Mail folgte folgendes beinhalten:
Deine Rechnungsadresse, Deine Handynummer und gerne auch ein paar persönliche Worte, wenn Du magst. Wir freuen uns von Dir zu lesen.

Die AGB zu unseren Workshops und Coachings findest Du HIER.
Mit der Buchung eines Workshopplatzes erklärst Du dich mit den AGB einverstanden.

Wir schicken Dir so schnell wie möglich Deine Buchungsbestätigung inkl. Rechnung zu.
Zusätzlich wird es einen Fragebogen geben, den Du uns bitte ausgefüllt mindestens eine Woche vor dem Kurs zurück schickst. Wir möchten Dich schließlich schon vor ab ein wenig kennen lernen.

DER TAGESABLAUF

  • 10.00 Uhr Start in Geldern
    Ankommen und Kennenlernen bei einem gemeinsamen Frühstück
  • Bis ca. 12.30 Uhr findet Nicoles „Blumenzauber Workshop“ statt
  • Anschließend „Fototheorie und Bildbearbeitung“ bis ca. 16.30 Uhr
  • Ab 17.00 – ca. 20.00 Uhr Praxisteil „Fotoshooting“ an der Magnolie mit tollen Teams
  • Abschlussgespräch und E N D E

Der Kurs endet an der Location an der wir fotografieren. Plan lieber immer etwas mehr Zeit  zum Ende hin ein. Ich lasse die Kurse gerne entspannt ausklingen. 

 

Gut zu wissen:
Kleine Pausen werden immer wieder eingeplant.
Die Fahrtzeit von der Theorielocation, wir treffen uns bei Nicole, bis zur Location beträgt ca. 10 – 15 Minuten mit dem Auto. Fahrgemeinschaften können über unsere interne Facebookgruppe abgeklärt werden.

 

Was müsst ihr mitbringen / Zusatzinformationen noch einmal zusammengefasst:

  • Wetterfeste Kleidung! Wir arbeiten Outdoor.
  • Kamera + Objektiv / e, möglichst lichtstark. Ich arbeite mit Pferden am liebsten mit einem 70-200mm f2,8 oder meinem 300mm f2.8
  • Ich empfehle für schöne Portraits mit Pferd ein Objektiv mit einer Brennweite von mind. 85mm im Idealfall noch länger. (Teleobjektiv)
  • Speicherkarten, geladene Akkus.
  • ein Laptop wird nicht benötigt
  • Begleitpersonen und weitere Tiere sind nicht möglich.
Ein Gruppenfoto mit den Models zum Abschluss darf natürlich nicht fehlen 🙂

DAS TEAM VOR DER KAMERA || DIE TEAMS VOR DER KAMERA

Nicole und ihr Irish Tinker Joker PLUS ein Überraschungsteam. Ich liebe Überraschungen, Du auch?
Es muss ja auch noch etwas mehr spannend bleiben.

Nicole und Joker zu beobachten?
Göttlich. Die zwei sind zwanglos und einfach “ziemlich beste Freunde”
Freiarbeit, Portraits, Bilder im liegen, Grimassen und Spass? 
Alles möglich. Du triffst hier auf ein Team mit einer Verbindung, die dir beim beobachten ein lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Joker ist traumhaft schön und hat unendlich viel Ausdruck.
Ausdruck, der ihm verliehen wird, weil wer geliebt und verstanden wird.

Lass uns diese Verbindung gemeinsam einfangen.

Neben Nicole und Joker wird wie schon angekündigt noch ein weiteres Team für unsere Fotos zur Verfügung stehen. Ebenfalls atemberaubend.

FÜR WEN EIGENT SICH DER WORKSHOP?

Für alle, die in der Fotografie weiter kommen möchten. Erleben möchten, dass zu fühlen was ich fühle. Die Lust auf einen unvergesslichen Tag haben. Unsere Kurse sind mehr als nur Kurse, sie sind ein unvergessliches Erlebnis!

Mir ist ein gutes Miteinander wichtig , darum eignen sich unsere Kurs für Menschen, die da drauf Lust haben. An diesem Tag wirst Du nicht nur viel Wissen vermittelt bekommen, sondern auch ganz viel für’s Herz erleben.

Für eine Teilnahme an diesem Kurs solltest Du Deine Kamera beherrschen. Du solltest Wissen wo man Blende, ISO und Zeit einstellt und wissen was diese Begriffe bedeuten.
Jedes Kamera Modell ist Willkommen. Wichtig für den Praxisteil ist ein Teleobjektiv.

Zusätzlich solltest Du Dich schon mit dem Programm Photoshop und Ebenen und Masken beschäftigt haben, damit du während dem Teil in dem ich euch meinen Workflow näher lege gut mitarbeiten kannst.

Es ist egal ob du hauptberuflich, im Nebenerwerb oder also reines Hobby fotografierst, hier ist jeder total willkommen, der einen voller intensiver Momente mit uns erleben möchte.

Für unsere Kurse gibt es keine Altersbeschränkung.
Über unsere Facebookgruppe können natürlich im Vorfeld Fahrgemeinschaften gegründet werden.

Du bist Dir trotzdem unsicher, ob dieser Kurs für Dich geeignet ist?
Schreib uns gerne eine E-Mail oder ruf direkt an.

Deine Kursleiterin - Alexandra Evang

DEINE KURSLEITERIN

Mein Name ist Alexandra Evang, ich bin gelernte Fotomedienlaborantin (WDR, 2005 – 2008) und Kommunikationsdesignerin mit dem Schwerpunkt Fotografie (Abschluss 2015, FH Düsseldorf)

Mein Gewerbe habe ich vor 10 Jahren angemeldet. Mein Büro ist in Düsseldorf, zu Hause bin ich mittlerweile überall, vor allem da wo Marko und unsere Hunde Micky & Nalani sind.

Ich arbeite hauptberuflich als Fotografin, Trainerin und ContentBlogger.
Meinen Beruf sehe ich als Berufung und mit Marko, Dorthe & Linda habe ich ein tolles Team an der Seite.

Seit 7 Jahren gebe ich mein Wissen in Einzelcoachings und Gruppenworkshops weiter und kann auf zahlreiche glückliche Kunden, einen umfangreichen Wissenschatz und tolle Kurse zurückblicken z.B. für die Nikon School, LinkedInLearning und unter anderem auf Mallorca, den Niederlanden, Kirgistan, der Schweiz, Österreich und an sämtlichen Stationen in Deutschland.

Mir ist es wichtig Dich zu begleiten, gemeinsam mit Dir viele AHA’s zu erleben und Dir einfach einen unvergesslichen Tag zu bescheren. Einen Tag an den Du Dich noch lange erinnern wirst, von dem Du ewig zehren kannst.

Lies Dir unbedingt die Herzensworte unser Kunden durch, ich denke, die sagen alles. 

MEINE MISSION

Pro Pferd, mit ganz viel Liebe, stressfrei.
Emotionen ausdrücken. Bilder entstehen lassen, die nachhaltig sind.
Die man sich anschaut und nicht nur schön findet, sondern sich auch mit einem Lächeln im Gesicht an die Situation erinnert.

Alle komplett! Micky, Alex, Nalani und Marko (v.l.n.r.)

HERZENSWORTE | DAS SAGEN UNSEREN KUNDEN

Svenja Emsermann, Kursteilnehmerin 2019 in Kirchdorf

„Liebe Alex, Lieber Marko

Der Alltag hat mich zwar wieder, aber in Gedanken bin ich immer noch bei euch in Kirchdorf.

Es war einfach ein unfassbar toller Workshop, der mich durch seinen Inhalt aber vor allem die zwei wundervollen Menschen, die uns diese Inhalte vermittelt haben, einfach sprachlos macht. Alle Inhalte wurden mit viel Liebe aufbereitet und einem leicht verständlich vermittelt. Für jede Frage die dann doch einmal entstand, war ein tolles Beispiel zum Miterleben schnell gefunden, und spätestens dann auch von jedem von uns verstanden.

Man muss auch einfach mal sagen, dass bei so tollen Coaches das Wetter fast nicht anders kann, als mit zu spielen. Ihr wart nicht nur für uns tolle Ansprechpartner, sondern man merkte mit wie viel Liebe hier mit Mensch und Tier gearbeitet wurde.

Ich bin euch einfach nur unheimlich dankbar für diese Erlebnisse, den enormen Input und die daraus entstandene Freude, dass alles umsetzen zu wollen.
Die wirklich tollen Tipps was den Bildaufbau betrifft werde ich mir weiterhin zu Herzen nehmen.

Ich glaube ich kann hier wirklich für unsere ganze tolle Gruppe sprechen, dass ihr uns alle mehr als begeistert habt.

Danke für alles, das wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich euch gesehen hab. Bleibt so wie ihr seid, ihr seid einfach wundervolle Menschen. Und ein wirklich tolles Team.

Ganz liebe Grüße aus dem Taunus
Svenja

P.S sollte mich jemand suchen ich bin dann erst einmal in meinem Bildern versunken“

Marietta Manke, Kursteilnehmerin 2019 in Hamburg

„Als Lina und ich uns auf den Weg zu dem Workshop machten, stellten wir schon allerlei Überlegungen an, was uns erwartet. Endlich angekommen, wurden wir so lieb von Alex in Empfang genommen, dass man dachte, man würde eine alte Freundin wiedersehen. Alex hat sich schon im Vorwege über uns informiert und uns direkt erkannt als wir kamen.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde gab es den Theorieteil, in dem neues Wissen erlangt und altes Wissen gefestigt wurde. Wir besprachen in Ruhe worauf man beim Fotografieren achten sollte, wie Alex ihre Bilder bearbeitet und konnten allerlei Fragen stellen. Alex versuchte alles so verständlich wie möglich zu erklären und uns bei unserem bisherigen Wissensstand abzuholen. Dabei hat es mir besonders gefallen, dass sie den Workshop individuell auf die Gruppe anpasst, sodass wir keine langen und langweiligen Wiederholungen anhören mussten, sondern kurz und knackig das “alte Wissen” zusammengefasst wurde und anschließend dort angesetzt wurde.

Nach dem Theorieteil ging es los zum Fotografie-Teil bei den Apfelblüten. Ich freute mich schon total darauf endlich fotografieren zu dürfen! Nicole hat einen schönen Kranz für Talisa gebastelt und hatte zwei verschiedene Kleider dabei. Trotz der Kälte an dem Tag hat sie die Kleider getragen, während wir dick eingepackt und teilweise mit Handschuhen fotografierten. Man hat direkt gemerkt, dass Nicole schon öfter vor der Kamera stand, da sie sehr Posing-sicher ist – und es sind viele tolle Bilder entstanden. Sogar Bilder in Bewegung wurden uns geboten, womit wir gar nicht gerechnet haben. Die beiden haben es einfach drauf! Alex hat währenddessen das Shooting geleitet, weil wir alle so im Fotografieren vertieft waren, dass kaum jemand etwas bzgl. Posen gesagt hat. Auch ist Alex immer wieder zu uns gekommen und hat uns anhand unserer Bilder erklärt, was wir besser machen können. Das hat sehr geholfen!

Zum Abschluss gab es dann noch eine kleine Besprechungsrunde, in der letzte Fragen gestellt werden konnten. Insgesamt war es ein wirklich schöner Tag an dem ich viel gelernt habe. Ich kann den Workshop jedem, der gerne fotografiert, ans Herz legen. Ein riesen Dankeschön an Alex, für ihre super liebe und herzliche Art und das ganze Wissen, das sie einem vermittelt. Und natürlich an Nicole (und Talisa), die uns ebenfalls super lieb aufnahmen und einfach mit ihrer unglaublichen Verbindung zueinander für einen “WOW”-Effekt bei jedem von uns sorgten!
 
Ganz liebe Grüße,
Marietta“

Julia Arni, Kursteilnehmerin 2019 in Renesse

„Liebe Alex, Lieber Marko

schon als ich mich für den Workshop angemeldet habe, kam es mir so unwirklich vor und ich war mehr als aufgeregt als ich die Nachricht bekam, dass ich dabei sein kann!

Dienstag Abend war ich echt etwas nervös… Aber als ich euch am Strand vorne getroffen habe, ist die ganze Anspannung abgefallen. Die unglaublich nette Begrüssung und allgemein eure mega herzliche Art hat mir die ganz Nervosität abgenommen. So bin ich dann einfach nur noch voller Vorfreude ins Bett gefallen und konnte den Mittwoch kaum abwarten.

Am Mittwoch morgen war es echt als würde man euch schon ewig kennen. Die ganze Stimmung war so locker und Markos Gute Laune und die lustigen Sprüche zwischendurch waren super.
Ich konnte echt so viel mitnehmen und auch in der Bildbearbeitung (wo ich doch schon das Videotraining gemacht habe) konnte ich immer noch was dazulernen und es war keine einzige Sekunde trocken oder langweilig.

Das Sahnehäubchen vom ganzen Tag war der gigantische Sonnenuntergang am Abend. Es hätte niemals enden dürfen. Und falls ich dich, Alex, einfach mal gestarrt habe, tut es mir echt leid, aber ich glaube bis jetzt noch nicht wirklich, dass ich dabei sein und von einer so tollen Fotografin lernen durfte – haha

Nicht zu vergessen natürlich die Teams. Die waren unglaublich. Beide echt toll im Umgang mit den Pferden (und Hunden) und so mega locker. Auch die Teilnehmer waren alle super und ich habe sie echt schon ins Herz geschlossen.
Es war einfach absolut mega und ich bin sicher das war nicht mein letzter Workshop bei euch.

VIELEN VIELEN DANK! Und alles Liebe für euch alle ❤️
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Julia“

Natascha Poller, Kursteilnehmerin 2018 in Renesse

„Mein Feedback direkt nach dem Workshop hätte wohl, zusammengefasst, wie folgt ausgesehen:

Mega starke Location, unglaubliche Teams, verdammt viel Input, der Kopf raucht!

Und wie denke ich jetzt, fast 1 Jahr später, darüber?

Der Workshop war nicht nur für den Moment total genial und eine tolle Erfahrung, sondern hat mir den Weg geebnet..
Als ich zu dem Workshop gegangen bin war ich noch gar nicht soo lange dabei. Im Game der Pferdefotografen.. Heute, nicht mal 1 Jahr später, darf ich mit diesem Traumberuf mein Geld verdienen.

Natürlich soll man nicht erwarten, dass man nach dem Workshop einfach so, über Nacht, auf einmal zig Jobs rein bekommt und die Seiten in den sozialen Medien platzen. Man muss natürlich weiter an sich, und für seinen Traum, arbeiten. Aber der Weg wird dir schon mal erleichtert.

Alex nimmt dich an die Hand, gibt dir ihr UNGLAUBLICHES fachliches Wissen mit, auch in Form von Handouts, du darfst alles mitschreiben und mit Fragen löchern! Jede Frage wird dir beantwortet, alles total veranschaulicht, und anhand von Beispielen, erklärt.
Ich schaue heute noch gern in meine damaligen Notizen. Erst vor wenigen Wochen habe ich zum Beispiel angefangen mit Bridge zu arbeiten, zusammen mit meinen damaligen Notizen aus dem Workshop konnte ich gleich ohne Fragen mit dem Programm anfangen. Ich hatte ja bereits alle Fragen beantwortet zur Hand.

Egal an welchem Punkt du in deiner fotografischen Laufbahn gerade stehst. Ob du das bereits beruflich ausübst, Hobbyfotograf, Fortgeschritten bist oder ziemlich am Anfang stehst.. Alex holt dich genau da ab, wo du stehst!
Und es liegt ganz allein bei dir, was du da raus machst! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dir danach einfach alle Türen offen stehen. Du musst nur Alex ganze Energie für dich mitnehmen und in deine Arbeit umwandeln!

Der Workshop hat nicht nur viel mit meiner Arbeit gemacht, mich meinen eigenen Workflow finden lassen, etc.. sondern spielte meiner Meinung nach auch eine große Rolle dafür, wo ich heute mit meiner Fotografie stehe.

Sind wir mal ehrlich.. bei wie vielen großartigen Pferdefotografen da draußen, findet man den Namen Alexandra Evang im Zusammenhang mit Workshops oder Coachings im Lebenslauf?
Heute weiß ich, dass hat einen Grund..

Alex ist wahnsinnig inspirierend und einfach eine Künstlerin. Ich wusste schon vor dem Workshop dass ich diesen Job ausüben möchte. Allerdings habe ich erst nach dem Workshop bei Alex für den Job GEBRANNT.

Danke fürs Feuer entfachen liebe Alex!
Natascha“

Stefanie Bernhardt, Kursteilnehmerin 2018 in Prichstenstadt

„Liebe Alex,
Liebe Dorthe,
Liebe Marko,

Im Mai durfte ich Dich, liebe Alex, bei Elsa in Prichsenstadt kennen lernen und Du hast einen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen.

Deine Art mit Mensch und Tier umzugehen und zu motivieren ist unbeschreiblich. Und der wundervolle Tag mit Dir und den tollen Teilnehmern wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.

Für mich persönlich hast Du eine große Wende in meiner Fotografie und meinem Leben gebracht. Du hattest mir dort die Augen geöffnet, in dem Du mir mitgeteilt hast, dass meine Fotografie neben meinem 40 Stunden Job im Büro eine Freizeitbeschäftigung ist und ich doch in meiner Freizeit nur das machen sollte, was ich gerne mache. Du hattest auch gesagt, dass ich von meiner Fotografie nicht leben muss und deshalb nur das annehmen sollte, was mir wirklich Spass macht.

Diese Worte haben in mir rumort und ich habe voller Bedenken einen Entschluss gefasst – Schluss mit der Menschenfotografie und nur noch Pferde zeigen in meinen Social Media Kanälen. War ich es ja schon gewohnt Aufträge zur Menschenfotografie ohne Anstrengung zu bekommen musste ich in der Pferdefotografie wieder „Klinken putzen“ und um TfP Aufträge anfragen. Glücklicherweise wurden aus allen TfP Aufträgen bisher immer Pay-Shootings, da den Mädels meine Bilder so gut gefielen, dass sie immer noch zusätzliche Bilder kaufen wollten. Und trotzdem stand noch eine Entscheidung an, wollte ich wirklich Mensch & Pferd fotografieren oder doch nur Pferde, wie die Vorbilder aus meiner Kindheit? Ich habe es gewagt, den Schritt weg vom Trend zu gehen und nur Pferde zu fotografieren. Und was soll ich sagen, ich bin einfach nur glücklich darüber, dass Du mich in die richtige Richtung geschubst hast.

Als Krönung konnte ich von Deiner Bildbearbeitung einige Schritte in meinem eigenen Workflow integrieren und meine Bilder haben durch Deine Tipps eine ganz andere Qualität bekommen. Danke dafür!

Schlussendlich habe ich mir gerade einen Traum erfüllt und bin kurzentschlossen alleine nach Ägypten geflogen um dort Pferde zu fotografieren und es war einfach wundervoll!

Liebe Alex, ich bin Dir so dankbar, dass Du mir den richtigen Weg gezeigt hast, dass Du mir gezeigt hast was bei der Bildbearbeitung wichtig ist und dass Du mich bestätigt hast, meine andere Art der Fotografie beizubehalten. Ich bin so glücklich, dass ich durch Deinen Anstoss nur noch das mache was mich wirklich glücklich macht und Du warst ein Motivator & Katalysator dazu die Reise nach Ägypten zu machen um dort in der Wüste mit 2 Hengsten im Sonnenuntergang zu stehen.

Deine ehrlichen Worte haben mich angetrieben und mich gefördert und deshalb sage ich von ganzem Herzen danke, dass Du mich ein Stück weiter in meiner Entwicklung gebracht hast. Ohne Dich hätte ich in den letzten 2 Monaten nicht so unglaubliche Shootings gehabt und Bilder erstellt, die mich glücklich machen.

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben von Herzen alles Gute, bleib wie Du bist, denn Du bist wundervoll und in meinem Leben eine Bereicherung.

Herzliche Grüße und ein unvorstellbar großes Danke an Dich!

Deine Stefanie“

Wir freuen uns auf Dich!

+++ WANDKALENDER – PFERDELIEBE 2020 +++

Wer mit meinen Fotos durch das nächste Jahr gehen möchte, kann meinen Kalender ab sofort bestellen.


Pferdeliebe erscheint für das Jahr 2020 bereits zum Dritten mal. Für mich ist der Kalender ein ganz besonderes Werk, entstanden ist dieser in Zusammenarbeit mit der EditionBoiselle wo ich vor 10 Jahren (*2009) als Praktikantin tätig war.

Auch für das kommende Jahr gibt es nicht nur 12, sondern direkt 24 farbige und wunderschöne Motive, die Euch durch das neue Jahr begleiten. Bedeutet für Euch jeden Monat die Qual der Wahl zu haben, mit welchem der 2 Monatsmotive Ihr den Monat verbringen möchtet. – Oder Ihr wechselt einfach im jeweiligen Monat die Seite mit dem anderen Bild.

Bei Bestellungen über unseren Shop ist eine persönliche Signatur von “Alexandra Evang” möglich. Dies bitte als Variante bei der Bestellung auswählen!

Eine persönliche Widmung kann bei Abholung vor Ort auf Wunsch ebenfalls dazu geschrieben werden. Per Versand ist dies aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich!

Die Auslieferung erfolgt ab dem 15. Oktober 2019

Zu jeder Bestellung gibt es zusätzlich noch zwei Postkarten aus unserem Sortiment (Auswahl erfolgt per Zufall vom Alexandra Evang Photographie Team)!

Hier kommst Du direkt zum Kalender!


Gabriele Boiselle:

“Pferdeliebe, ist ein besonderer Kalender, der die einzigartige Beziehung von Frauen zu ihren Pferden in den Mittelpunkt rückt. In romantischen Bildern gelingt es der Fotografin Alexandra Evang die Liebe und die enge Verbindung von Mensch und Tier widerzuspiegeln. Die Zartheit einer Frau oder eines Mädchens, in Verbindung mit dem starken und einfühlsamen Wesen eines Pferdes, in einem Moment festzuhalten und zu vereinen, ist ihre Spezialität. Alexandra ist eine junge dynamische Frau, die ihre Fähigkeit, Emotionen in Bildern einzufangen, zu ihrem Beruf gemacht hat. Ihr unverwechselbarer Stil ist von viel Gefühl und dem Spiel mit Licht geprägt und letztendlich auch zu ihrem Markenzeichen geworden.

Lassen Sie sich von den wundervollen Fotos verzaubern.”


Kosten KALENDER: 19,50 € zzgl. 7,00€* versicherter Versand in Deutschland – Versand ins Ausland nach Absprache gerne auch möglich

(*Achtung: In einem Paket können bis zu drei Kalender verschickt werden, so dass nur einmal Versand anfallen würde – Alle Preise inkl. MwSt.)

Eine Abholung in Düsseldorf ist nach Absprache natürlich auch gerne möglich und die Kalender werden zusätzlich auch bei Workshops und Coachings zu kaufen sein.

Format:  46 * 39 cm 

Hier kommst Du direkt zum Kalender!


Zum Inhalt 

 

UND DIESE GANZ BESONDEREN TEAMS FINDET IHR IN UNSEREM KALENDER FÜR 2020:

TITELFOTO

Momente für die Seele – Islandstute Agla und Marie Stiebing

JANUAR „Für immer verbunden: Sabrina & Don (Deutsches Reitpony)“

Hinten: „Filmpferd Brego (Andalusier) im Besitz von Anja Mertens tanzend im Schnee.“

FEBRUAR “In den kleinen Momenten liegt das größte Glück: Kristina und ihr Rheinländer Mythos.”

Hinten: “Unverhofftes Küsschen – Vollblutaraber Hamasa Mansour mit Mara und Nalani“

MÄRZ „Tanz durch den Morgennebel: Dennis und Alessa Neuner mit den Vollblutarabern Jimmy und Khayman“

Hinten: „Marmeladenglasmoment – Lea und Connemarastute Jay im Blütenrausch.“

APRIL „Chaoscrew entspannt am Strand – Yvonne mit ihrem Tinker Danny und Border Collie Joe“

Hinten: „Der Beginn einer wahren Freundschaft: Tessa und ihr Friesenwallach Tarek“

MAI “Dancing in the Flowers – Linda und ihr Connemara Wallach Duke

Hinten: “The irish Joker” im Kirschblütentraum – Irish Cob, Joker, drei Jahre, von Nicole Heyduk“

JUNI „Die Sonne genießen mit dem Herzenspferd – Marie Stiebing mit ihrer Islandstute Agla“

Hinten: „Momente für die Seele – Islandstute Agla und Marie Stiebing“

JULI „Funi aus dem Meer – ein magischer Moment; Taleja mit ihrem Seelenpferd Funi (Isländer)”

Hinten: “Drifandi, mein treuer Begleiter, der immer für mich da ist; Taleja mit dem Isländer ihrer Mama”

AUGUST „One in a million” – Tamara’s, Lasse’s und Laura’s Herzenspferd & Lebensfreund “Melady“

Hinten: Maya Johanna Japp und Filmpferdestar Imara genießen den Frühling.

SEPTEMBER “Magische Momente beim Sonnenuntergang – Katrin Feldmann mit “Prince of Royal Diamond” im Meer”

Hinten: “Katrin Feldmann mit dem beeindruckenden Oldenburger “Prince” am Strand von Renesse”

OKTOBER „Ein Moment der Freiheit. Für Tanja Riedinger und ihre Andalusierstute “Estella“ das schönste Gefühl.“

Hinten: „Vertrauen als Geschenk. Mit ihrer Andalusierstute Estella verbringt Tanja Riedinger schöne Stunden in der Heide.“

NOVEMBER „Black Beauty, Regina Radl und ihr Friesenhengst Imperio aus eigener Zucht in Österreich.“

Hinten: Drei Herzen und eine Seele: Maya Johanna Japp mit ihren Stuten Imara (6, Lusitano) und Fee (3, Holsteiner x Lusitano)

DEZEMBER „Winterträume – Traumpony “Disco” & Eileen im Schneeparadies“

Hinten: „Fratelo, Nordstern und Paul toben durch das Winterwunderland”

 

 

DANKE für die tolle Zusammenarbeit!!!

Edition Boiselle || Gabriele Boiselle Pferdefotografie

Hier kommst Du direkt zum Kalender!

Im September geht es für das #TeamAlexandraEvangPhotographie wieder auf neue Wege – diesmal in Richtung Heide nach Kirchdorf!
Mit unseren Drei Mädels Tini, Nina und Ronja und ihren Pferden Quincy, Waldano und DJ haben wir abwechslungsreiche und wundervolle Teams bei uns und vor unseren Kameras!

 Tini & Quincy
Wir freuen uns also Euch nach Kirchdorf in die Heide einzuladen und gemeinsam mit Tini, Nina, Ronja und ihren Pferden Quincy, Waldano und DJ Herzlich Willkommen zu heißen!

Beispielbild für ein Heideshooting – Nicole & Talisa (für diesen Workshop keine der Modelle)


Zur Einstimmung haben Tini, Nina und Ronja uns jeweils ein paar Worte über sich geschrieben:
“Ich heiße Ann-Christin (werde von allen nur Tini genannt) und bin 21 Jahre alt. Mein Leidenschaft ist natürlich das Reiten, aber daraus hat sich auch das Hobby entwickelt mit meinem Pony Quincy vor der Kamera zu stehen. Somit habe ich schon einige Kamera Erfahrung sammeln können und mir macht es auch einfach viel Spaß vor der Kamera zu stehen.

Nun mal etwas zu meinem absolutem Traumpony Quincy:
Quincy ist 10 Jahre alt und das geborene Model. Ihm machen Fotoshootings glaube ich fast mehr Spaß als mir. Egal wie lange das Shooting dauert, Quincy ist immer tiefen entspannt, er kann wirklich lange stehen bleiben und hampelt nicht rum oder so etwas in die Richtung. Deswegen kann er auch an jeglichen Orten (auch für ihn unbekannte) immer mit nur Halsring fotografiert werden. Außerdem ist er für nahezu jeden Blödsinn zu haben! Quincy beherrscht mehrere Zirkuslektionen, seit neustem sogar das Steigen.

Zu uns als Team:
Quincy und ich sind seit 9 Jahren ein unschlagbares Team und vertrauen uns blind, was wir auch unheimlich gut auf Bilder rüberbringen können! Quincy ist sehr auf mich fixiert, weswegen er auch immer entspannt ist und alles mitmacht. Kuschelbilder sind unser Element! Aber auch für Reitbilder mit nur einem Knotenhalfter oder Halsring sind wir zu haben. Wir sind ein sehr eingespieltes Team und liefern tolles Bildmaterial.”


“Mein Name ist Nina, ich bin 25 Jahre alt und reite seit dem ich denken kann. Mittlerweile stand ich schon oft mit meinen beiden Pferden Waldano und DJ vor der Kamera, unter anderem auch bei Workshops. Es freut mich immer besonders, liebe und nette Menschen durch die Fotografie neu kennenzulernen.

Gorsaneuadd Diamond Jubilee – kurz DJ – ist ein 7 Jahre alter Welsh D Sektion X, der von Geburt an taub ist. Durch seine besondere Färbung ist er ein richtiger Blickfang und er liebt im Rampenlicht zu stehen. Für DJ ist es kein Problem frei fotografiert zu werden und sogar ihn komplett frei herumlaufen zu lassen ist möglich. Auch kann er verschiedene Zirkuslektionen, wie zum Beispiel das Liegen.

Waldano ist mein 13-jähriger Hannover Wallach, der mich schon seit 7 Jahren begleitet. Neben DJ ist Waldano auf den ersten Blick eher unscheinbar, doch auf den zweiten Blick erkennt man seine Schönheit, Eleganz und Anmut. Waldano beherrscht viele Zirkuslektionen, unter anderem das Liegen und das Steigen.

Zwischen meinen Pferden und mir besteht ein großes Vertrauen, weswegen wir durch Dick und Dünn gehen können. Auf dieser Vertrauensbasis baut sich unsere Arbeit auf, was sich auch in unseren Bildern widerspiegelt.

“Meine Name ist Ronja, ich bin 18 Jahre alt und reite seit dem ich 6 Jahre alt bin. Pferde spielten schon immer eine große Rolle in meinem Leben. Nachdem ich Tini einige Male mit auf verschiedene Fotoshootings begleitet habe, stand ich letztes Jahr im Sommer das erste Mal mit Ninas Pferden bei Portfolio-Tagen vor der Kamera. Mir hat das Modeln unheimlich viel Spaß gemacht und freue mich immer wieder darauf, vor der Kamera stehen zu dürfen. Ninas Pferde kenne ich schon etwas länger und vor der Kamera harmoniert es super mit den Beiden.”

Bei uns Dreien war es Freundschaft auf den ersten Blick, als wir uns bei einem Workshop kennen gelernt haben. Seitdem standen wir öfter schon zusammen vor der Kamera und sind ein eingespieltes Team. Auch unsere Pferde haben sich angefreundet und harmonieren gut zusammen.

Wir freuen uns total darauf Euch kennenzulernen! 😊


Ronja & Waldano – fotografiert von Mandy Klencke

DAS BEKOMMT IHR ♥

  • einen tollen und lehrreichen Tag
  • ca. 8  Stunden Input in einer kleinen Gruppe (max. 8 Teilnehmer, 2 Trainer)
  • Zugang zu meiner internen Workshopgruppe auf Facebook zum weiteren Austausch
  • ein Handout zum Mitnehmen mit Platz für Notizen
  • Verpflegung und Getränke (Mittagessen, Snacks, Wasser und warme Getränke)
  • Marko und mich als Trainer und Micky und Nalani als Assistenz 😉
  • mehrere wundervolle Teams vor der Kamera

Nina & DJ – fotografiert von Mandy Klencke


DIE FAKTEN

Datum: 06.09.2019 (Freitag)

Teilnehmer: mind. 6 max. 8

Dauer: 12.00 Uhr – ca. 20.00 Uhr *

Preis: 485,00€ inkl. MwSt pro Person

* Die Zeiten können sich je nach Wetter noch einmal kurzfristig ändern, hier bekommt ihr ein paar Tage vorher via Mail bescheid. Der Tag steht aber definitiv.


Tini & Quincy


 AUSGEBUCHT – SO KANNST DU DICH ANMELDEN 

Sende uns einfach eine E-Mail an: info@alexandraevang.de

Betreff: Workshop Kirchdorf 06.09.2019

Inhalt: Rechnungsadresse + Handynummer. Persönliche Worte sind natürlich auch willkommen.

Die AGB zu unseren Workshops und Coachings findest Du hier. Mit der Buchung eines Workshopplatzes erklärst Du dich mit den AGB einverstanden.

Zusätzlich wird es einen kleinen Fragebogen geben, damit wir auf jeden Teilnehmer beim Workshop individuell eingehen können.


DAS ERWARTET EUCH AN DIESEM TAG:

Inhalte des Kurses

Vorstellungsrunde Mir ist Persönlichkeit, ein tolles Miteinander und ein guter Austausch in der Gruppe wichtig. Zusätzlich erzähle ich Euch gerne etwas zu uns: #TeamAlexandraEvangPhotographie

Intensive Bildbesprechung Anhand einiger Bilder aus meinem Portfolio. Inhalte werden unter anderem sein: Farben, Positionen, Linien + Bildaufbau kurz um die komplette Bildgestaltung. Im Zusammenhang dessen wird es einen Einblick in sämtliche meiner Vorher|Nachher Bilder geben. Wie sehen die Fotos OOC aus, welche Einstellungen habe ich verwendet – wo drauf lege ich bei der anschließenden Bearbeitung mit Photoshop wert?!

Photoshopteil Nach dem Kurs kennt ihr meinen kompletten Workflow mit PS + Camera RAW. Ihr wisst wie ich Zäune und Halsringe retuschiere, meine Bilder optimiere, Pferd und Mensch in den Vordergrund bringe und meine Farblooks kreiere. Ich arbeite nicht mit Presets oder Overlays.

Fotografieteil Bevor wir uns auf in die Natur begeben wisst ihr wie ich meine Kamera einstelle, kennt meine “Lieblingspositionen” beim Fotografieren und die Bedeutung der “Harmonielinie”. Während des Fotoshootings erkläre ich Euch wie meine Bilder vor Ort entstehen, ihr erlebt mich bei der Arbeit und beim Umgang mit dem jeweiligen Team. Ich erkläre Euch warum die richtige Kommunikation so wichtig ist, auf was ich bei der Wahl der jeweiligen Location achte und welche Position beim Fotografieren die richtige ist. Wir fotografieren mit natürlichem Licht gemeinsam in einer kleinen Gruppe (max. 8 Teilnehmer).

Abschlussgespräch und Feedbackrunde, nach so einem langen Tag lasse ich Euch natürlich nicht einfach ziehen. Gemeinsam nutzen wir die letzte Zeit um noch einmal ein Resumee zu ziehen und gegebenenfalls letzte noch offene Fragen zu klären.



 

 Tini & Quincy


FÜR WEN EIGNET SICH DER WORKSHOP?

Für alle, die in der Fotografie weiter kommen möchten. Erleben möchten, dass zu fühlen was ich fühle. Die Lust auf einen unvergesslichen Tag haben. Unsere Kurse sind mehr als nur Kurse, sie sind unvergessliche Erlebnisse!

Für den Kurs solltest Du Deine Kamera kennen d.h. die Begriffe Iso, Blende und Zeit dürfen Dir nicht mehr fremd sein, Zusätzlich solltest Du Dich schon mit dem Programm Photoshop und Ebenen und Masken beschäftigt haben, damit du während dem Teil in dem ich euch meinen Workflow näher lege gut mitarbeiten kannst.

Für unsere Kurse gibt es keine Altersbeschränkung. Über unsere Facebookgruppe können natürlich im Vorfeld Fahrgemeinschaften gegründet werden.


KUNDENFEEDBACKS

Hamburg, Mai 2019

Als Lina und ich uns auf den Weg zu dem Workshop machten, stellten wir schon allerlei Überlegungen an, was uns erwartet. Endlich angekommen, wurden wir so lieb von Alex in Empfang genommen, dass man dachte, man würde eine alte Freundin wiedersehen. Alex hat sich schon im Vorwege über uns informiert und uns direkt erkannt als wir kamen. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde gab es den Theorieteil, in dem neues Wissen erlangt und altes Wissen gefestigt wurde. Wir besprachen in Ruhe worauf man beim Fotografieren achten sollte, wie Alex ihre Bilder bearbeitet und konnten allerlei Fragen stellen. Alex versuchte alles so verständlich wie möglich zu erklären und uns bei unserem bisherigen Wissensstand abzuholen. Dabei hat es mir besonders gefallen, dass sie den Workshop individuell auf die Gruppe anpasst, sodass wir keine langen und langweiligen Wiederholungen anhören mussten, sondern kurz und knackig das “alte Wissen” zusammengefasst wurde und anschließend dort angesetzt wurde. Nach dem Theorieteil ging es los zum Fotografie-Teil bei den Apfelblüten. Ich freute mich schon total darauf endlich fotografieren zu dürfen! Nicole hat einen schönen Kranz für Talisa gebastelt und hatte zwei verschiedene Kleider dabei. Trotz der Kälte an dem Tag hat sie die Kleider getragen, während wir dick eingepackt und teilweise mit Handschuhen fotografierten. Man hat direkt gemerkt, dass Nicole schon öfter vor der Kamera stand, da sie sehr Posing-sicher ist – und es sind viele tolle Bilder entstanden. Sogar Bilder in Bewegung wurden uns geboten, womit wir gar nicht gerechnet haben. Die beiden haben es einfach drauf! Alex hat währenddessen das Shooting geleitet, weil wir alle so im Fotografieren vertieft waren, dass kaum jemand etwas bzgl. Posen gesagt hat. Auch ist Alex immer wieder zu uns gekommen und hat uns anhand unserer Bilder erklärt, was wir besser machen können. Das hat sehr geholfen! Zum Abschluss gab es dann noch eine kleine Besprechungsrunde, in der letzte Fragen gestellt werden konnten. Insgesamt war es ein wirklich schöner Tag an dem ich viel gelernt habe. Ich kann den Workshop jedem, der gerne fotografiert, ans Herz legen. Ein riesen Dankeschön an Alex, für ihre super liebe und herzliche Art und das ganze Wissen, das sie einem vermittelt. Und natürlich an Nicole (und Talisa), die uns ebenfalls super lieb aufnahmen und einfach mit ihrer unglaublichen Verbindung zueinander für einen “WOW”-Effekt bei jedem von uns sorgten!” Marietta


Renesse, Sommer 2018

“Mega starke Location, unglaubliche Teams, verdammt viel Input, der Kopf raucht!

Und wie denke ich jetzt, fast 1 Jahr später, darüber?

Der Workshop war nicht nur für den Moment total genial und eine tolle Erfahrung, sondern hat mir den Weg geebnet..

Als ich zu dem Workshop gegangen bin war ich noch gar nicht soo lange dabei. Im Game der Pferdefotografen.. 😛 Heute, nicht mal 1 Jahr später, darf ich mit diesem Traumberuf mein Geld verdienen.

Natürlich soll man nicht erwarten, dass man nach dem Workshop einfach so, über Nacht, auf einmal zig Jobs rein bekommt und die Seiten in den sozialen Medien platzen. Man muss natürlich weiter an sich, und für seinen Traum, arbeiten. Aber der Weg wird dir schon mal erleichtert..

Alex nimmt dich an die Hand, gibt dir ihr UNGLAUBLICHES fachliches Wissen mit, auch in Form von Handouts, du darfst alles mitschreiben und mit Fragen löchern! Jede Frage wird dir beantwortet, alles total veranschaulicht, und anhand von Beispielen, erklärt.

Ich schaue heute noch gern in meine damaligen Notizen. Erst vor wenigen Wochen habe ich zum Beispiel angefangen mit Bridge zu arbeiten, zusammen mit meinen damaligen Notizen aus dem Workshop konnte ich gleich ohne Fragen mit dem Programm anfangen. Ich hatte ja bereits alle Fragen beantwortet zur Hand..

Egal an welchem Punkt du in deiner fotografischen Laufbahn gerade stehst. Ob du das bereits beruflich ausübst, Hobbyfotograf, Fortgeschritten bist oder ziemlich am Anfang stehst.. Alex holt dich genau da ab, wo du stehst!

Und es liegt ganz allein bei dir, was du da raus machst! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dir danach einfach alle Türen offen stehen. Du musst nur Alex ganze Ernegie für dich mitnehmen und in deine Arbeit umwandeln!

Der Workshop hat nicht nur viel mit meiner Arbeit gemacht, mich meinen eigenen Workflow finden lassen, etc.. sondern spielte meiner Meinung nach auch eine große Rolle dafür, wo ich heute mit meiner Fotografie stehe.

Sind wir mal ehrlich.. bei wie vielen großartigen Pferdefotografen da draußen, findet man den Namen Alexandra Evang im Zusammenhang mit Workshops oder Coachings im Lebenslauf?

Heute weiß ich, dass hat einen Grund..

Alex ist wahnsinnig inspirierend und einfach eine Künstlerin. Ich wusste schon vor dem Workshop dass ich diesen Job ausüben möchte. Allerdings habe ich erst nach dem Workshop bei Alex für den Job GEBRANNT. 

Danke fürs Feuer entfachen liebe Alex! ” Natascha Poller


Renesse, April 2017:

“Liebste Alexandra, 
ich möchte dir einfach nochmal ein riesengroßes Dankeschön für den unvergesslichen Workshop in Renesse ausrichten.  
 
Der Workshop hat mir unglaublich viel weitergeholfen und ich habe so viel neues Wissen mit nach Hause nehmen können.  Neben einem perfekt organisierten Tag und einer super leckeren Verflegung, hatten wir eine so herzliche Gruppe. Es war als wenn wir uns alle schon lange kennen würden und der ganze Tag lief harmonisch und mit so einer positiven Stimmung ab. Am Ende dieses wundervollen Tages der mit einem Zauberlichtshooting am Meer endete ließen wir den Abend noch zusammen in einer Hotelbar ausklingen. Perfekter konnte der Tag wohl nicht enden.  
 
Dieser Tag wird mir für immer in Erinnerung bleiben, nicht nur das ich dich, Alexandra, und dein Team kennenlernen durfte und so viel von dir lernen und mich mit dir unterhalten sowie zusammen mit dir fotografieren konnte war schon ein Riesen Highlight für mich, sondern ich durfte auch einen wundervollen Tag mit sovielen anderen tollen Menschen die meine Leidenschaft teilen verbringen.  
 
Ich danke dir für all deine Herzlichkeit, dein Engagement und überhaupt alles was du an diesem Tag für uns getan hast.  
 
Ein Tag voller Herzmomente der mir ewig in Erinnerung bleiben wird.  Ich hoffe dass wir uns bald mal wieder sehen.  Ich wünsche dir alles Gute   Jessica”


Tini & Quincy


Was müsst ihr mitbringen / Zusatzinformationen noch einmal zusammengefasst:

  • Wetterfeste Kleidung! Wir arbeiten Outdoor.
  • Kamera + Objektiv / e, möglichst lichtstark. Ich arbeite mit Pferden am liebsten mit einem 70-200mm f2,8 oder meinem 300mm f2.8
  • Ich empfehle für schöne Portraits mit Pferd ein Objektiv mit einer Brennweite von mind. 85mm
  • Speicherkarten, geladene Akkus.
  • ein Laptop wird nicht benötigt.
  • Begleitpersonen  sind nicht möglich.
  • weitere Tiere sind ebenfalls nicht vorgesehen, falls du vorhast einen gut erzogenen Hund mitzubringen bitte vorher mit uns absprechen. Beim Treffen erwarten Euch unsere Hündinnen “Micky & Nalani”

Im Idealfall reist ihr mit dem eigenen Wagen an, da wir den WS nach dem Shooting auflösen. Für evtl. Fahrgemeinschaften könnt ihr Euch in unserer Workshopgruppe vorab austauschen!

Vorläufiger Ablauf, wenn das Wetter wie geplant mitspielt:

12.00Uhr Treffen im Hotel, ein kurzes Kennenlernen und anschließend folgt der Theorieteil in schöner Atmosphäre
bis ca. 16.00 Uhr dann machen wir uns auf den Weg zum Shooting.
um ca. 16.30 Uhr geht es los mit Teil II: die Mädels und Waldano, DJ und Quincy modeln für uns
20.00 Uhr ca. ENDE mit fotografieren, Abschussgespräch – plant immer mal lieber noch eine halbe Stunde länger ein.

* Die Zeiten können sich je nach Wetter noch einmal kurzfristig ändern, hier bekommt ihr ein paar Tage vorher via Mail bescheid. Der Tag steht aber definitv.


ÜBER MICH 

Mein Name ist Alexandra Evang, ich bin gelernte Fotomedienlaborantin (WDR, 2005 – 2008) und Kommunikationsdesignerin mit dem Schwerpunkt Fotografie (Abschluss 2015, FH Düsseldorf)

Mein Gewerbe habe ich vor mittlerweile 8 Jahren angemeldet und arbeite hauptberuflich als Fotografin und Trainerin. Meinen Beruf sehe ich als Berufung und mit Marko und Dorthe habe ich ein tolles Team an der Seite. Mein Ziel ist es mein erlangtes Wissen an Euch zu vermitteln, einen schönen Tag zu schaffen und für viele AHA – Erlebnisse zu sorgen.

Seit 6 Jahren gebe ich mein Wissen in Einzelcoachings und Gruppenworkshops weiter und kann auf zahlreiche glückliche Kunden und tolle Kurse zurückblicken z.B. auch für die Nikon School und unter anderem auch auf Mallorca, den Niederlanden, der Schweiz und Österreich.

Mir ist eine gute Gruppendynamik wichtig und das jeder am Ende des Tages mit tollen neuen Bildern und einem Lächeln im Gesicht nach Hause fährt.

3.Foto oben: Michèle Dekker

 AUSGEBUCHT – SO KANNST DU DICH ANMELDEN 

Sende uns einfach eine E-Mail an: info@alexandraevang.de

Betreff: Workshop Kirchdorf 06.09.2019

Inhalt: Rechnungsadresse + Handynummer. Persönliche Worte sind natürlich auch willkommen.

Die AGB zu unseren Workshops und Coachings findest Du hier. Mit der Buchung eines Workshopplatzes erklärst Du dich mit den AGB einverstanden.

Zusätzlich wird es einen kleinen Fragebogen geben, damit wir auf jeden Teilnehmer beim Workshop individuell eingehen können.

 

DIE FAKTEN

Datum: 06.09.2019 (Freitag)

Teilnehmer: mind. 6 max. 8

Dauer: 12.00 Uhr – ca. 20.00 Uhr *

Preis: 485,00€ inkl. MwSt pro Person

* Die Zeiten können sich je nach Wetter noch einmal kurzfristig ändern, hier bekommt ihr ein paar Tage vorher via Mail bescheid. Der Tag steht aber definitiv.


Waldano – fotografiert von Mandy Klencke


ZUSATZINFORMATIONEN | ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Der Workshop findet auch bei schlechtem Wetter statt, eine Buchung ist verbindlich und der Betrag ist vor dem Workshop zu überweisen (erscheint ein Teilnehmer nicht zum Workshop so kann die Gebühr nicht erstattet werden).

Fällt der Workshop wegen Ausfall von mir, des Modells, oder wegen Unterbelegung aus, werden bezahlte Beiträge voll zurückerstattet.

Haftungsausschluss. Die Teilnahme an den Workshops erfolgt auf eigenes Risiko. Für Personen- und Sachschäden wird jegliche Haftung bei etwaigem fahrlässigen Verhalten ausgeschlossen. Bei Unfällen während der An- und Abreise und während der Veranstaltung haftet jeder Teilnehmer selbst.

Haftung von Teilnehmern für Geräte. Sofern Teilnehmern Fotoapparate, Objektive und Fotozubehör von Alexandra Evang zur Verfügung gestellt werden haften diese auch bei leichter Fahrlässigkeit für Schäden an diesen Geräten.

Verwertungsrechte. Die von den Teilnehmern erstellten Fotos der Modelle dürfen für eigene (nicht kommerzielle) Zwecke genutzt werden. Bei Veröffentlichungen im Internet, oder anderen Druckmedien, muss erkennbar sein, dass das Foto auf einem Workshop der Fotografin Alexandra Evang gemacht wurde

WETTER. Je nach Wetter kann sich der Zeitablauf von meinem Workshop noch kurzfristig ändern. Hier bekommt ihr ca. eine Woche vorher, wenn wir das Wetter gut einschätzen könne noch einmal genau Bescheid.


Waldano – fotografiert von Mandy Klencke

“Who run the world? Girls” 

Der von uns ins Leben gerufene PHOTOGIRLSDAY geht in 5. Runde YES!! Die Ausschreibung kommt recht spät, aber unsere “Follower” werden sich den 01.06.2019 den wir schon öfters vorangekündigt hatten hoffentlich schon PINK im Kalender markiert haben. Jetzt geht’s ins Detail.

Ein Tag von uns auf die Beine gestellt, für Euch, junge Mädchen, die Lust auf einen tollen Austausch haben, die neugierig sind und einfach die richtige Energie und Sensibilität für ganz tolle Momente haben.

Das Ticket für den Tag gibt es für kein Geld der Welt zu kaufen wie Du dabei sein kannst erfährst Du am Ende vom Text.

Stattfinden wird der #5Photogirlsday an einem ganz besonderen Ort. Umringt von Mini – Shetland – Ponys (+ Fohlen!!) einer lieben Züchterfamilie, Micky, Nalani, Marko & mir habt ihr die Möglichkeit tolle Stunden mit uns zu verbringen.

Achtung: Das Ganze ist kein klassischer Workshop mit einem Photoshopteil und solchen Dingen, sondern ein Austausch. Ein Tag wo ihr die Möglichkeit habt mir Löcher in den Bauch zu fragen, wo wir viel Zeit miteinander verbringen werden, gemeinsam Fotografieren können und einfach so viel mehr.

Ich möchte Euch an dieser Stelle unbedingt ein paar Zeilen aus der E-Mail von Stefanie, der Züchterin der Mini – Shetlandponys, bei der wir zu Gast sein dürfen zeigen. Zeilen die mich berührt haben und wo mein innerstes gerufen hat JA hier sind wir richtig.

“Es geht doch darum, dass diese jungen Mädchen einen tollen Tag mit Dir verbringen. Etwas lernen, sich auf etwas freuen können, Zukunftspläne wachsen. Ich habe selber zwei Teenies hier zu Hause und weiss, wie wichtig es ist, dass sie Wertschätzung, Hilfe, Unterstüzung bekommen. Das sie Träume haben und jemand sagt: Hey, dass kannst du schaffen! Sie her, ich hab das auch geschafft -glaub an dich!

Was wir euch bieten können, ist eine ganz tiefe Liebe und Verbundenheit zu unseren Ponys. Viele unserer Ponys sind bei uns geboren worden, manche am Nachmittag neben dem Trampolin in unserem Garten direkt in unsere Arme.
Viel Leidenschaft, Glück, aber auch durchgemachte Nächte, Trauer und Zweifel gehören dazu. Und so haben wir zu jedem Pony eine Geschichte zu erzählen, sie gehören zur Familie, solange sie uns begleiten.
Diese tiefe Liebe zu den Ponys haben auch unsere Töchter mitbekommen, und die spürt auch jeder Besucher bei uns. Wir sitzen oft viele Stunden mit Besuch einfach in der Wiese zwischen den Ponys und dieses Gefühl dabei muss man erleben. Entspannung, runter kommen, Freude, Spass.
Ich sehe diese Gruppe junger Mädchen inmitten der ganzen Ponyherde – schlafende Ponys, spielende Ponys, Fohlen, tragende Stuten. Sie können die Ponys knipsen, aber sich auch mit den Ponys fotografieren……” Stefanie
… und ich glaube jetzt könnt ihr erahnen WIE schön dieser Tag einfach werden wird oder? Marko und ich werden an diesem Tag auch zum ersten Mal dort zu Gast sein und freuen uns unglaublich dieses Erlebnis mit einigen von euch teilen zu können.
ZUSAMMENGEFASST:
Wo findest das Ganze statt?! Im Sauerland im Kreis Olpe. (NRW)
Wann?! Am 01.06.2019 (Samstag) von 14.00 Uhr – ca. 19.30 Uhr
Für wen ist der Tag geeignet? Für junge Mädels bis 18! Im Klartext: Du kannst auch schon 18 Jahre sein.
Das Ganze ist kostenfrei, die An – und Abreise muss auf eigene Verantwortung selbst organisiert werden. Deine Eltern / Erziehungsberechtigten müssen natürlich einverstanden sein, um Dich auch ggf. zum Stall fahren zu können.
WIE kann man ich dabei sein?! Erstelle eine Story bei Instagram mit dem #5Photogirlsday und tagge mein Profil (@alex_lovesnelly) – Bitte auch als Highlight speichern falls wir es nicht innerhalb von 24 Stunden schaffen reinzuschauen.
Erzähl uns einfach ganz frei raus warum du dabei sein möchtest, Dir der Tag wichtig ist, etwas von dir…. einfach wo nach Dir ist! Deiner Kreativität dabei sind keine Grenzen gesetzt, ob Videos oder auch zwischendurch mal ein Foto.. alles ist möglich.
Die Länge der Story sollte eine Minute nicht überschreiten.
Ganz wichtig: Dein Profil muss öffentlich sein, damit wir das Video überhaupt sehen können.
Poste bitte zusätzlich Dein liebstes von mir fotografiertes Foto mit einer kurzen Beschreibung warum Dir genau dieses Bild so gut gefällt und Du es ausgewählt hast in deinem Feed und benutze die Hashtags #5Photogirlsday #Photogirlsday #pferdesindliebe #alexandraevangphotographiefollower
Das Foto kannst du ganz frei von meiner Homepage oder meine Instagramseite auswählen, speichern und bei dir neu hochladen.
Last but not Least: Wenn alles online ist (wie schon erwähnt Dein Profil muss auf jeden Fall für diese Aktion öffentlich sein!) schicke uns eine Mail mit dem Betreff: #5Photogirlsday ich möchte dabei sein an: info@alexandraevang.de
Inhalt der Mail: Deine Handynummer, damit ich dich anrufen kann, wenn du dabei bist, dein Instagramname und ein Motivationsschreiben. (Inhalt und Länge sind ganz Dir überlassen)
Die Mädels die dabei sind werden am 18.05.2019 (Samstag) im Laufe des Tages von mir angerufen, bekommen also direkt am Telefon bescheid.
Bewerbungsschuss ist bereits am 14.05.2019 also GOOOO GIRLS!!
Wir freuen uns riesig auf Euch und senden alles Liebe,
Alex und Team.
Ich glaube da freut sich jemand auf Euch….
Bist Du dabei?!
“19.04.2017 – T🔙 zum 3. Photogirlsday von vor heute genau einem Jahr 🙈🌸 Vielen lieben Dank nochmal an dich Alex und auch Marko, für diesen tollen Tag 🐶👭👭👭👭👭👫🌸📸💕 @alex_lovesnelly @marko_lovesnelly kann es manchmal immer noch nicht glauben, dass ich dabei gewesen bin 🙆🏽‍♀️ Ich kann jedem wirklich nur empfehlen, sich für den nächsten Photogirlsday zu bewerben, falls nochmal einer stattfindet! Für diesen unbezahlbaren Tag sollte kein Weg zuweist sein 😌✨ Ich bin in diesem Jahr 19 geworden, der Photogirlsday ist nur bis 18 und ich weiß, dass ich es richtig bereut hätte, wenn ich mich letztes Jahr nicht beworben hätte 🙈 also so lange ihr die Chance habt: Gebt euch Mühe und bewerbt euch, denn so ein Tag ist unbezahlbar! Man lernt so viele neue Leute kennen und generell lernt ihr total viel an dem Tag alleine nur durch das, was die Liebe Alex so erzählt ☺️ Also vielen vielen Dank nochmal, für den tollen Tag 💖” Joanne

 

Wir haben eine Reise für Dich zusammengestellt, die Du dein Leben lang nicht vergessen wirst.

Nur noch 2 Plätze frei!

Hallo ihr Lieben,

vom 18.08.2019 – 28.08.2019 haben wir die Möglichkeit gemeinsam in ein ganz besonderes Land zu reisen. Dieses grenzt im Norden an Kasachstan, im Südosten an China, im Süden an Tadschikistan und im Westen an Usbekistan.

Während der Tour werden wir alle eine ganz besonders intensive Zeit miteinander verbringen. Mit Sicherheit teils an unsere Grenzen kommen, aber vor allem über uns hinauswachsen! Zusammen werden wir wunderschöne Motive zum fotografieren entdecken. Dabei stehe ich Dir zur Seite und unterstütze Dich mit Rat und Tat. Das Ganze ist kein klassischer Workshop, viel mehr eine Foto – und Abenteuerreise, auf der wir gemeinsam auf Motivjagd gehen und davon gibt es in diesem Land einige. Du wirst sehen das wird großartig und einfach ganz besonders.

Klingt gut? Dann schreib uns doch gerne eine Email  an info@alexandraevang.de mit dem Betreff: Kirgistan 2019 dann senden wir dir unsere Info PDF zu, bis Dienstag 12.03.2019 können wir sogar noch einen Frühbucher Rabatt einrichten.

Kirgisische Reiter, Pferde, Pferde, Pferde unberührte Natur und atemberaubende Landschaften. Und einfach eine ganz andere Kultur! Und selbst, wenn Du nicht fotografierst wird diese Reise genau das richtige für Dich sein, wenn du auf Abenteuer stehst! Heißt das Mitbringen einer Kamera ist absolut kein muss, aber natürlich total Willkommen. Jeder wie er mag.

Zusammen mit Waldemar einem Bekannten von mir und einem Kirgisischen Reiseunternehmen stelle ich die Reise gemeinsam auf die Beine. Zusammen mit Waldemar war ich 2013 zum ersten Mal in diesem faszinierenden Land. Waldemar selber ist in Kirgistan geboren und mehrmals im Jahr vor Ort.

Vorläufig geplanter Ablauf (kann sich noch ändern!) 18.08.2019 – 28.08.2019

  • Abreise von FFM nach Kirgistan
  •  Ankunft in Barskoon im Gästehaus. Ausruhen, ankommen, kennen lernen, Vorbereitung für die Wanderung / den Ritt. Gemeinsames Abendessen, die Übernachtung erfolgt anschließend im Gästezimmer.
  • Nach dem Frühstück beginnt unser 3-tägiger Ausritt. Die Kamera ist natürlich dabei! Übernachtet wird in Zelten.
  • Ende der Wanderung / dem Ritt. Wir sind zurück in Barskoon im Gästehaus. Dort ruhen wir, können ein heißes Bad nehmen, essen gemeinsam zu Abend und können uns erholen.
  •  Nach dem Frühstück bringt uns ein Transfer nach Son-Köl. Mittagessen im Dorf Kochkor. Unsere Unterkunft wird in der Nähe vom See Son-Kol sein, wir im Jurtenlager untergebracht.
  • Reiten an 3 Tagen. Mittags Picknicken wir, das Frühstück und Abendessen findet im Jurtencamp statt.
  • Ende der Reit – und Fototour.
  • Nach dem Frühstück: Transfer von Son-Kol nach Bischkek. Wo wir noch eine Nacht im Hotel übernachten und zum Abschluss gemeinsam essen.
  • Frühes Frühstück, Transfer zum Flughafen und dann geht es schon wieder nach Deutschland mit vielen tollen Erinnerungen im Herzen und mit Sicherheit vielen tollen Bilder auf der Speicherkarte!

*Fotosession werden natürlich auch eingeplant, aber ich denke das ist eh klar.

Klingt gut? Dann schreib uns doch gerne eine Email  an info@alexandraevang.de mit dem Betreff: Kirgistan 2019 dann senden wir dir unsere Info PDF zu, bis Dienstag 12.03.2019 können wir sogar noch einen Frühbucher Rabatt einrichten.

Wir freuen uns von Dir zu hören, alles Liebe,

Alex

Das Jahr neigt sich dem Ende zu.. die Straßen sind voll mit Autos. Lauter Menschen, die sich auf den Weg zu ihren Liebsten machen. Wie diese sich wohl gerade fühlen, gestresst oder einfach nur glücklich? Auch bei uns läuft in diesem Moment Weihnachtsmusik zur Einstimmung auf die kommenden Tage. Wie ich mich fühle weiß ich noch nicht so ganz. Es ist einfach eine Mischung aus allem. 

Der Tannenbaum steht, das musste einfach sein… übrigens der erste für Marko & mich überhaupt und das nach bald 8 Jahren Beziehung. Eigentlich schon fast traurig.. dafür ist dieser nun umso schöner geworden. 

Zeit ein ganz schön wildes Jahr Revue passieren zu lassen, mal inne zu halten. Ihr wisst, da finde ich im Auto meistens die Zeit für.. 

Es ist ganz schön viel passiert in 2018 und ich glaube trauriger hätten wir kaum starten können. Der Verlust von meiner geliebten NELLY hat mich ganz schön getroffen. Ein tiefes Loch hinterlassen.. und auch heute schon bald ein Jahr später ist es immer noch so unwirklich. In meinen Gedanken spielen sich viele letzte Mal ab. Ein Spaziergang im Wald wo man gg. schon etwas hätte ahnen können, den Gedanken aber ganz schnell wieder Beiseite geschoben hat als er ihr auf einmal wieder so gut ging, sich glücklich durch den Schnee gerollt hat, der heilige Abend bei meiner Familie, die Nacht, die sie mit mir gemeinsam im Bett geschlafen hat (Marko Ersatz) – es sind einfach so viele Bruchstücke, die ich an dieser Stelle gar nicht alle aufzählen möchte. 

„Und wenn dann irgendwann der Abschied kommt, bin ich hoffentlich vorbereitet, loslassen zu können. Das Leben ist ein ständiger Abschied und mit jedem Abschied beginnt neues. Neues Leben, neue Liebe, neue Augenblicke, die zu Erinnerungen werden und Erinnerung ist das einzige was bleibt.“ – Zeilen aus einem wunderschönen Text von der lieben Sylvia Raßloff Tiere-verstehen.com Tierkommunikation – Seelensprache der Tiere

Im Mai kam NALANIin unser kleine Familie. Sie zaubert uns immer wieder ein lächeln ins Gesicht, kostet uns immer mal wieder einige Nerven ist aber und dann kann ich ganz klar so sagen: Ein absoluter Traumhund. Unser Traumhund, die uns hoffentlich noch lange Freude bringen wird und ich freue mich einfach sehr auf unser „Abenteuer Nalani“ – MICKY, die mich emotional immer wieder sehr berührt und packt. Es ist ein auf und ab, gestern war es wieder so sehr ab, dass ich einfach weinen musste. Manchmal auch gut tuend. Micky der stärkste Hund den ich kenne mit dem ich mich so verbunden fühle. 

Beruflich haben wir in 2018 viele neue Kunden dazu gewonnen, viele Stammkunden wieder getroffen, super viele Kurse und Coachings gegeben. Waren keine Ahnung in wie vielen Hotels, Städten und etliche Kilometer auf den Straßen unterwegs. Ihr werdet ja regelmäßig mitgenommen, daher halte ich mich hier relativ kurz. Es hat mich einfach gepackt – ich liebe „Alexandra Evang Photographie“ – liebe die Emotionen, die mit meinem Beruf verbunden sind und merke immer das ich gar nicht ohne könnte. Daher einfach ein kurzes aber aus tiefstem Herzen kommendes DANKE an unsere Kunden, an die Menschen, die uns folgen, an EUCH. Wusstet ihr, dass ich in diesem Jahr 1 Jubiläum hatte? 10 Jahre ist es nun her, dass ich meine Ausbildung abgeschlossen habe (*Fotomedienlaborantin beim WDR) hinzu kam ein runder Geburtstag, ich bin am 21.09. 30 geworden.

Nun heißt es aber tatsächlich erstmal den „Vollgasmodus“ rausnehmen, das Jahr entspannt ausrollen zu lassen. Ich möchte mir ganz in Ruhe Gedanken über das kommende Jahr machen können. Mit jedem Jahreswechsel beginnt ein neuer Abschnitt, man ist dafür verantwortlich, ob alles so weiter geht oder die Weichen eben auch teils neu gestellt werden sollen. Einige wunderbare Dinge sind schon geplant, viele stehen auch noch in den Sternen. Ich weiß, dass wir Ende 2017 schon fast ausgebucht für 2018 waren. Das wollte ich in diesem Jahr vermeiden! So gut dieses Gefühl von Sicherheit ist, so wollte ich es dieses mal trotzdem anders machen. „Mein Kopf ist noch in 2018 war oft einer der Sätze, die Kunden in letzter Zeit von mir gehört haben“ Wir bekommen tatsächlich schon teils schon Anfragen für 2020. Ich finde das oft einfach verrückt, auch wenn es mich natürlich ehrt. Könnt ihr das verstehen? Ich frage mich aktuell einfach WO die Zeit geblieben ist.. WANN das alles passiert ist was wir erlebt haben.

Mein Plan für die kommenden Tage ist also: An nichts zu denken und dabei einiges nochmal Revue passieren zu lassen. Naja zumindest versuche ich das. Ich bin da gerne ehrlich.. das ist auf jeden Fall eine Herausforderung, wenn man selbständig ist. Zumindest ist es das für mich. Nicht weil ich nicht könnte, nicht weil ich mich nicht traue, sondern einfach weil mein Kopf verrückt und voller Tatendrang ist und damit genau das auch so bleibt wird jetzt die Bremse gedrückt! Keine Sorge, natürlich bieten wir auch weiterhin alles an was ihr von uns kennt, aber ich möchte auch einige Dinge umstellen, neue Sachen planen. Es ist schön so wie es ist, aber es ist auch so wichtig sich weiter zu entwickeln. Und dafür braucht man freie Gedanken. Vielleicht seid ihr auch gerade an diesem Punkt? Dann nehmt euch die Zeit. Bei mir war diese Zeit ursprünglich auch schon für den Dezember an gedacht war dann aber absolut nicht möglich, weil ich mich einfach ganz schön verplant habe und die Arbeit nochmal überhand genommen hat. Niemand ist perfekt, ich erst recht nicht und so lernt man aus allem was man so erlebt.

So war der Dezember also bisher ganz schön wild, anstrengend und schlaflos… Und Morgen ist er schon der heilige Abend, welcher gleichzeitig auch der Geburtstag von meinem Lieblingsmenschen ist. Wir feiern in diesem Jahr zum ersten Mal nur zu viert: Nalani, Micky, Marko & Ich. Ein Geburtstagswunsch von Marko und ich freue mich sehr drauf, bisher waren wir immer bei unseren Familien, aber wie ihr wisst steht unser eigener Baum nun auch und ich freue mich nun einfach sehr auf die kommenden Tage. Noch 50 Kilometer bis Düsseldorf… alles liebe aus dem Auto.. 

p.s. gleich geht’s mit den Hunden in den Wald, leider im strömenden Regen, ich muss noch Geschenke einpacken und dann wird später ein wenig reingefeiert. #Markotag

p.s.s.: Unser Videotraining ist weiter „in der Mache“ zu gerne hätte ich es euch im Dezember präsentiert. Es fehlt nicht mehr viel… wir sind schon bei 2 1/2 Stunden und ich ärgere mich, dass ich es noch nicht fertig geschafft habe – eine der Dinge, die ich so akzeptieren muss – dieser erscheint also erst im Januar.

Mädels unter sich. Ein Bild aus unserem 3. Photogirlsday im Frühling 2017


Voller Stolz und Vorfreude möchten wir hiermit verkünden, dass unser #Photogirlsday in diesem Jahr bereits in die 4. Runde geht. Wahnsinn oder? …. und auch dieses Mal haben wir uns mal etwas ganz besonderes für Euch überlegt. Was genau? Das erfahrt ihr gleich im Text.

FÜR WEN IST DER PHOTO GIRLS DAY GEEIGNET? Für alle fotobegeisterten Mädels U18….Soooorry an alle, die Älter sind, aber irgendwo müssen wir die Grenze ja ziehen. 😉 Du möchtest trotzdem einen tollen Tag mit uns verbringen? Dann schau mal in unser Workshop Angebot. LINK.

WAS STEHT AN?  Zusammen werden wir tolle und intensive Stunden verbringen. Wir fotografieren, quatschen und lernen uns einfach kennen. Marko und ich erzählen Euch etwas über das Berufsbild des Fotografen, zu unserem Leben, und ihr dürft uns eh mit Fragen löchern. Das Ganze ist kein Workshop, sondern einfach ein toller Tag von uns für Euch. Ganz entspannt und mit ganz viel Spass.

DAS BESONDERE? Der Photogirlsday findet in diesem Jahr zum ersten Mal auf einem Pferdehof statt, wir haben hierfür nicht irgendeinen Hof ausgesucht, sondern konnten den Klepperstall als Kooperationspartner gewinnen. Die Leiterin hat vor Freude fast am Telefon geweint als wir ihr das vorgeschlagen haben und es macht mich so unglaublich glücklich zwei so tolle Projekte zusammen führen zu dürfen. Tierschutz UND fotobegeisterte Mädels. Das passt perfekt.


Ihr lernt also nicht nur uns, sondern auch die tierschieren Bewohner des Hofes kennen, die wir sogar gemeinsam fotografieren werden. Klingt toll? Dann bewirb Dich.


 Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit Linus.


WIE KANN ICH MITMACHEN? Du bist u18 und mindestens 13 Jahre alt, Schülerin und hast die Möglichkeit am 30.03.2018 um 15.00h nach Zülpich zu kommen? Dann ist Schritt 1 schon einmal geschafft. Jetzt musst Du Dich nur noch bewerben. Der Tag ist komplett kostenfrei und endet um ca. 20.00 Uhr. 

DEINE BEWERBUNG Du bist auf Instagram oder Facebook? Perfekt. Poste ein Foto von Dir mit einem Schild, Zettel oder einem Plakat in der Hand mit dem Text “4. #PHOTOGIRLSDAY” UND nutze die Hashtags #4Photogirlsday  #Photogirlsday und #alexandraevangphotographiefollower auch im Text, damit wir dein Bild auch finden können!

Zusätzlich freuen wir uns im Zuge dessen auch Bilder von dir zu sehen, die Dich zeigen ODER die Du fotografiert hast – auch Videos sind gerne gesehen. Lass Deiner Kreativität freien Lauf !! Zeig uns Deine Persönlichkeit und geb Dir ganz viel Mühe. Instagram bietet die Möglichkeit 10 Bilder und auch Videos auf einmal in einen Post zu packen.. Nutz das gerne aus.

WICHTIG – Damit wir auch alles sehen können, muss Dein Profil öffentlich sein!

Schreibe zusätzlich unter den Fotos | zu Deinen Postings einen Text zusätzlich als Motivationsschreiben. Warum möchtest du dabei sein? Was macht Dich aus etc. 🙂

Kurzum: Wir möchten DICH kennenlernen. 

Schreibe unter diese Collage, welche auf meiner Instagramseite (alex_lovesnelly) und auch auf Facebook (Alexandra Evang Photographie) online geht “DONE – ich möchte dabei sein”, sobald dein Posting online ist. Dann wissen wir auch da noch einmal Bescheid und können nichts verpassen.

ZUSAMMENGEFASST 

4. Photogirlsday für Euch mit uns #TeamAlexandraEvangPhotographie 

WANN? 30.03.2018 von 15.00 – ca. 20.00 Uhr

WO? Eifelstr. 60 –  53909 Zülpich, auf dem Klepperstall

Bewerbung bitte via Instagram und / oder Facebook (bitte denk dran, dass Dein Profil dafür öffentlich sein muss!)

ZUSÄTZLICH bitte das Motivationsschreiben, Deinen Accountnamen und deine persönlichen Kontaktdaten (Name, Vorname, Wohnort und Handynummer) via Email an uns schicken: info@alexandraevang.de BETREFF: 4. Photogirlsday – Ich möchte dabei sein!

Deine Eltern / Erziehungsberechtigten sollten natürlich einverstanden sein, um Dich auch ggf. zum Stall fahren zu können.

Die Gewinner werden am 19.03.2018 von uns angerufen !! Ich freue mich schon JETZT drauf.  || Bewerben könnt ihr Euch einschließlich bis zum 17.03.2018

Bis ganz bald, Alex, Marko & Dorthe

SAVE THE DATE – UNSERE PLÄNE FÜR 2018

Wir haben eine grobe Jahresplanung für Euch aufgestellt und die Termine/Reisen und Workshops zusammengeschrieben.

Bitte beachtet: Für unsere Workshops gibt es keine Warteliste im Vorfeld, d. h. abonniert bitte den Blog über folgenden Link https://www.alexandraevang.de/blog/ , dann erhaltet ihr automatisch eine Mail, sobald ein Workshop ausgeschrieben wird. Dann einfach eine Email mit eurer Anmeldung rausschicken und solange die Plätze frei sind, seid ihr dann nach unserer Antwort eingetragen! (verbindliche Reservierung erst bei Geldeingang ;))
Wenn der Workshop voll ist, bieten wir eine Warteliste für „Nachrücker“ an, sollte jemand aus wichtigen Gründen abspringen müssen.

Für Shootings und Coachings bitte gerne direkt mit Datum/Ort per Email info@alexandraevang.de oder über unser Kontaktformular https://www.alexandraevang.de/kontakt/  melden und wir versuchen Euch einzuplanen! <3

 

JANUAR 

21.01. Home Sweet Home  ShootingaktionAUSGEBUCHT

Anfragen für spontane Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

FEBRUAR 

10.- 11.02. Bildbearbeitungsworkshop in Monheim (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

MÄRZ

03.- 04.03. Bildbearbeitungsworkshop in Monheim (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)

14.03. Workshop für Fortgeschrittene in Düsseldorf/Neuss (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

APRIL

04.- 08.04. Renesse inkl. Workshop 07.- 08.04. (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!) – Buchbar für Shootings (Familienbilder, Pferde, Hochzeiten etc.) und Coachings (nach Absprache, wenn Model vorhanden) bei Interesse gerne eine Mail senden: info@alexandraevang.de

ca. 16.- 22.04. bei Stuttgart und Umgebung Shootingplatz / oder Coachingplatz frei. Bei Interesse gerne eine Mail an: info@alexandraevang.de  senden. Betreff Shooting in / bei Stuttgart

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

MAI 

02.- 04.05 Franken / Prichsenstadt  inkl. Workshop am 04.05. (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)Shootingplatz / oder Coachingplatz frei. Bei Interesse gerne eine Mail an: info@alexandraevang.de senden. Betreff Shooting in / bei Prichsenstadt

ca. 07.- 11.05. Hamburg und Umgebung inkl. Workshop. (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)

17.- 20.05. Renesse inkl. Workshop 17.- 18.05. (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)

21.- 24.05. Oberursel/Speyer Shootingplatz / oder Coachingplatz frei. Bei Interesse gerne eine Mail an: info@alexandraevang.de senden. Betreff Shooting in / bei Speyer

26.-27.05. EQUITANA OPEN AIR

JUNI 

18. – 28.06. Renesse Buchbar für Shootings (Familienbilder, Pferde, Hochzeiten etc.) und Coachings (nach Absprache, wenn Model vorhanden) bei Interesse gerne eine Mail senden: info@alexandraevang.de

Ggf. auch noch ein Workshop, das steht aktuell noch nicht fest – wir arbeiten dran 😉

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

JULI

03.- 12.07. Schweiz Buchbar für Shootings (Familienbilder, Pferde, Hochzeiten etc.) und Coachings (nach Absprache, wenn Model vorhanden) bei Interesse gerne eine Mail senden: info@alexandraevang.de

Ggf. auch noch ein Workshop, das steht aktuell noch nicht fest – wir arbeiten dran 😉

23.07.- 02.08 Renesse inkl. Workshop am 31.7.   (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

AUGUST

03.- 05.08. Mustang Makeover?

20. – 30.08. ggf. Renesse

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

SEPTEMBER

01.- 19.09. Süddeutschland/Österreich inkl. Workshops 1./2.9. und 8./9.9  (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!)

26.- 30.09. PHOTOKINA

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

OKTOBER

16.10. – ca. 04.11. Norddeutschland/Ostdeutschland inkl. Workshops (Ausschreibung folgt, Anmeldung erst dann möglich, da noch in Planung!) – Buchbar für Shootings (Familienbilder, Pferde, Hochzeiten etc.) und Coachings (nach Absprache, wenn Model vorhanden) bei Interesse gerne eine Mail senden: info@alexandraevang.de

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung!

NOVEMBER 

09. – 11.11.: Reitsportmesse Niederrhein?

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

DEZEMBER

Weihnachtsendspurt 🙂

Düsseldorf/Umgebung: Anfragen für Shootings und Coachings gerne per Email senden, ein paar Termine stehen noch zur Verfügung

WICHTIG!

…. weitere Termine und genaue Angaben folgen nach und nach! Das Jahr hat ja gerade erst angefangen

🙂

Für Sammelshootings oder generelle Anfragen schreibt uns gerne ganz unverbindlich eine Mail an: info@alexandraevang.de oder nutzt das Kontaktformular auf der Homepage: www.alexandraevang.de .

Für Shootings / Coachings in Düsseldorf / Umgebung könnt ihr eh gerne immer einfach eine Mail für eine Buchung / Anfrage senden!  Für alle anderen Standorten natürlich auch, hier behalten wir uns aber je nach Entfernung vor die Termine nur in Kombination mit einer Reise/mehreren Terminen in der Gegend zu verbinden.

Einfach alles per Email an info@alexandraevang.de oder über das Kontaktformular auf der Homepage www.alexandraevang.de!

Wir freuen uns auf ein tolles Jahr 2018 mit EUCH.

Alles Liebe,

Marko, Alex & Dorthe